Hendrik Rost

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Lyriker Hendrik Rost beim Erlanger Poetenfest 2013

Hendrik Rost (* 1969 in Burgsteinfurt) ist ein deutscher Schriftsteller.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hendrik Rost studierte Philosophie und Literaturwissenschaft in Kiel und Düsseldorf. Nach dem Magisterabschluss 1996 machte er ein Volontariat zum Rechtschreibkorrektor. Seit 1998 lebt er als freier Autor und Korrektor in Hamburg.

Neben Einzelpublikationen veröffentlichte er Lyrik und Essays u. a. in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Neue Zürcher Zeitung, Jahrbuch der Lyrik, ndl, Sprache im technischen Zeitalter. Zusammen mit Mirko Bonné übersetzte er Gedichte des niederländischen Autors Rutger Kopland ins Deutsche.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]