Herbert Zwahr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Herbert Zwahr
Personalia
Geburtstag 6. Januar 1922
Position Linksaußen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
bis 1952 BSG Stahlwerk Riesa
1952–10/1954 BSG Empor Lauter 55 (14)
11/1954–1956 SC Empor Rostock 27 (04)
Stationen als Trainer
Jahre Station
0000–1957 BSG Einheit Rostock
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Herbert Zwahr (* 6. Januar 1922) ist ein ehemaliger Fußballspieler aus der DDR.

Zwahr spielte bis 1952 für die BSG Stahlwerk Riesa.[1] Anschließend wechselte er in die Oberliga zur BSG Empor Lauter. Für Empor Lauter absolvierte er 55 Oberligaspiele und erzielte dabei 14 Tore.[2]

Als im November 1954 die Spieler des Empor Lauter zum neu gegründeten SC Empor Rostock delegiert wurden, ging er als einer von zwölf Empor Spielern vom Erzgebirge mit an die Ostseeküste.[3] Als der SC Empor Rostock am 14. November 1954 sein erstes Oberligaspiel gegen Chemie Karl-Marx-Stadt im Ostseestadion absolvierte, stand Zwahr in der Startaufstellung.

Für Hansa spielte Zwahr bis 1956, absolvierte insgesamt 27 Oberligapartien und erzielte dabei vier Treffer.[2] Zusätzlich kam er auf zwei Partien im FDGB-Pokal. Im Finale des FDGB-Pokals 1955 gegen den SC Wismut Karl-Marx-Stadt wurde er zur zweiten Halbzeit eingewechselt und erzielte in der 46. Spielminute den 1:1-Ausgleichstreffer. Am Ende verlor er mit Hansa das Finale 2:3 nach Verlängerung.

Bis 1957 war Zwahr Übungsleiter bei der BSG Einheit Rostock und stieg mit der Mannschaft in die DDR-Liga auf. Im Anschluss gehörte er zum Trainerkollektiv des SC Empor Rostock.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Weltfussball.de Vereinsstationen als Spieler, abgerufen am 22. Februar 2019
  2. a b c Hanns Leske: Enzyklopädie des DDR-Fußballs. Verlag Die Werkstatt, Göttingen 2007, S. 549, ISBN 978-3-89533-556-3., abgerufen am 22. Februar 2019
  3. Robert Rosentreter, Günter Simon: Immer hart am Wind. 40 Jahre F.C. Hansa Rostock. Die Werkstatt, Göttingen 2005, ISBN 3-89533-504-5, S. 15, abgerufen am 22. Februar 2019