Heribert Corn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Heribert Corn, 2016

Heribert Corn (geboren 1964 in Gisingen in Vorarlberg) ist ein österreichischer Fotograf.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach diversen Ausbildungen gehört er seit den 1990er-Jahren zu den renommierten und viel prämierten Pressefotografen Österreichs. Er arbeitet für die Zeitungen Falter und Der Standard in Wien. Seine Fotos erscheinen auch im internationalen Rahmen. Unter anderem machte er Auftragsarbeiten für internationale Zeitungen wie Die Zeit, Weltwoche, Süddeutsche Zeitung, NZZ, Financial Times oder Le Monde. Er ist verheiratet und Vater einer Tochter. Privat gilt er als passionierter Eishockeyspieler.

Diverse Ausstellungen und Projekte, inklusive Katalog, unter anderem: In der Justizanstalt X, Die letzten Schlachtungen von St. Marx, Neun Punkt Strich, Uganda in der Säulenhalle des Parlaments, GrobCorn in der Galerie Momentum.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]