Hermann Josef Sieben

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hermann Josef Sieben SJ (* 1934 in Boppard) ist ein deutscher römisch-katholischer Theologe.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er trat 1953 in die Gesellschaft Jesu ein. Er machte 1955 humanistische Studien in Tisis; Philosophie (1956–1959) in Pullach und Theologie (1962–1966) in Lyon-Fourvière. Er wurde 1965 in München zum Priester geweiht. Er promovierte in Paris 1968 am Institut Catholique bei Jean Daniélou SJ und legte die Habilitation an der PTH Sankt Georgen 1973. Er lehrte als Dozent und Professor für Dogmen- und Konziliengeschichte, Patrologie an der PTH Sankt Georgen von 1970 bis 2002. Seit 2002 ist er emeritiert und seit 2015 Ehrendoktor der Universidad Pontificia Comillas.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]