Hochrhönring

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hinweisschild
Hochrhönring (Deutschland)
Hochrhönring
Hochrhönring
Lage in Deutschland

Der Hochrhönring (auch Hochrhön-Ring) ist eine 42 Kilometer lange Ferienstraße in der hessischen Rhön.[1]

Die 1970 eröffnete Strecke führt ringförmig etwas östlich von Gersfeld vorbei am Feldberg (815 m), an der Wasserkuppe (950 m), Abtsroda, Dietges, Milseburg (835 m), Kleinsassen, Wolferts, Poppenhausen und Gackenhof zurück nach Gersfeld.[2]

Ausgeschildert ist die Straße durch Hinweisschilder mit schwarzer Schrift Hochrhönring auf weißem Grund, meist zusätzlich mit einer Distel auf dunkelgrünem Grund (der allerdings öfter etwas verblasst ist).

Die Strecke ist bei Motorradfahrern beliebt und wird vereinzelt „Die Route 66 der Rhön“ genannt.[3][4]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. wasserkuppe-rhoen.de: Hochrhönring
  2. Internetportal Rhön: Freizeittipps Hochrhönring
  3. rhoen.info: Der Hochrhönring
  4. Hochrhönring wird Einbahnstraße.@1@2Vorlage:Toter Link/www.fuldaerzeitung.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. In: Fuldaer Zeitung. 13. August 2009.

Koordinaten: 50° 27′ 0″ N, 9° 55′ 13″ O