Holzhausen (Alling)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Holzhausen
Gemeinde Alling
Koordinaten: 48° 8′ 19″ N, 11° 14′ 4″ O
Fläche: 4,11 km²
Einwohner: 113 (25. Mai 1987)
Bevölkerungsdichte: 27 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Mai 1987
Postleitzahl: 82239
Vorwahl: 08141
Karte
Kirche Heilig Kreuz in Holzhausen

Holzhausen ist ein Ortsteil der Gemeinde Alling im oberbayerischen Landkreis Fürstenfeldbruck.

Das Kirchdorf Holzhausen liegt circa vier Kilometer westlich von Alling.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste urkundliche Erwähnung erfolgt für Holzhausen 776 als Holzhusun.

Am 1. Mai 1978 wurde die ehemals selbständige Gemeinde Holzhausen mit den Ortsteilen Angerhof und Neuried nach Alling eingegliedert.[1] Die Gemeinde hatte eine Fläche von 411,16 Hektar.[2] Das ehemalige Gemeindegebiet bildet die Gemarkung Holzhausen innerhalb der Gemeinde Alling. Zur Volkszählung 1987 hatte das ehemalige Gemeindegebiet 113 Einwohner, davon 89 im Kirchdorf Holzhausen, 9 im Angerhof und 15 in Neuried.[3]

Baudenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe: Liste der Baudenkmäler in Holzhausen

  • Katholische Filialkirche Heilig Kreuz, erbaut um 1400

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Holzhausen (Alling) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 577.
  2. Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern, Gebietsstand am 1. Oktober 1964 mit statistischen Angaben aus d. Volkszählung 1961, München, 1964, Spalte 97
  3. Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern, Gebietsstand: 25. Mai 1987, München, 1991, S. 96