Horst Niesyto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Horst Niesyto

Horst Niesyto (* 21. Februar 1952 in Lörrach) ist ein deutscher Erziehungswissenschaftler und Medienpädagoge. Er arbeitete von 1997 bis zu seiner Pensionierung 2017 als Professor für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Niesyto studierte Pädagogik, Psychologie und Soziologie in Tübingen und Freiburg. Von 1977 bis 1996 war er in Frankfurt/Main bei der Evang. Kirche, in Erbach im Jugendbildungswerk des Odenwaldkreises und in Karlsruhe an der Zivildienstschule in der Jugend- und Jugendbildungsarbeit hauptberuflich tätig. Er promovierte an der Universität Tübingen über "Erfahrungsproduktion mit Medien"[1], war danach Lehrbeauftragter an den Universitäten in Karlsruhe (Jugendsoziologie) und Tübingen (Medienpädagogik) sowie wissenschaftlicher Projektberater an der Universität Dresden (Institut für Sozialpädagogik).

Horst Niesyto hat in seinen Arbeiten immer wieder den Aspekt der soziokulturellen Unterschiede in medialen Kontexten untersucht. Gegenstand seiner Forschung ist auch die Frage nach subjektorientierten Methoden in der aktiven Medienarbeit. Zentrales Thema ist auch die Integration von visuellen Forschungsmethoden.

Horst Niesyto gehört zu den Initiatoren des Medienpädagogischen Manifests, welches eine umfassende nachhaltige Förderung der Medienpädagogik in Wissenschaft und Forschung sowie auf allen Ebenen der Bildungs- und Erziehungspraxis fordert. Er war von 2009 bis 2014 Sprecher der Initiative "Keine Bildung ohne Medien!"[2]. Darüber hinaus gehört Horst Niesyto zu den Herausgebern des Online-Magazins "Ludwigsburger Beiträge zur Medienpädagogik".

Arbeitsschwerpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gesellschaftliche Medienentwicklung und Medienkritik
  • Grundfragen und Konzepte handlungsorientierter Medienpädagogik
  • Digitale Medien in der schulischen Bildung; Kooperation schulische und außerschulische Medienbildung
  • Medienpädagogische Praxisforschung
  • Medienpädagogik und soziokulturelle Unterschiede
  • Interkulturelle Medienbildung; Medien im Kontext von Migration
  • Filmbildung
  • Qualitative visuelle Forschungsmethoden
  • Bildungs- und professionspolitische Fragen der Medienpädagogik

Projekte (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Medienpädagogik und soziokulturelle Unterschiede[3]
  • VideoCulture - Video und interkulturelle Kommunikation[4]
  • CHICAM - Children in Communication about Migration[5]
  • Digitales Lernen Grundschule[6]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Horst Niesyto: Erfahrungsproduktion mit Medien. Selbstbilder, Darstellungsformen, Gruppenprozesse. Juventa-Verlag, Weinheim und München 1991.
  • Gerd Brenner, Horst Niesyto (Hrsg.): Handlungsorientierte Medienarbeit. Reihe Praxishilfen Jugendarbeit. Juventa-Verlag, Weinheim und München 1993.
  • Horst Niesyto: Medienpädagogik und soziokulturelle Unterschiede. Eine Studie zur Förderung der aktiven Medienarbeit mit Kindern und Jugendlichen aus bildungsmäßig und sozial benachteiligten Verhältnissen. Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest, Baden-Baden / Ludwigsburg 2000.
  • Jürgen Belgrad, Horst Niesyto (Hrsg.): Symbol. Verstehen und Produktion in pädagogischen Kontexten. Schneider Verlag Hohengehren, Baltmannsweiler 2001.
  • Horst Niesyto (Hrsg.): Selbstausdruck mit Medien. Eigenproduktionen mit Medien als Gegenstand der Kindheits- und Jugendforschung. Kopaed-Verlag, München 2001.
  • Horst Niesyto (Hrsg.): Video-Culture - Video und interkulturelle Kommunikation. Grundlagen, Methoden und Ergebnisse eines internationalen Forschungsprojekts. (Mit einer CD-ROM) Kopaed-Verlag, München 2003.
  • Horst Niesyto: Medienpädagogik und soziokulturelle Unterschiede. Neuauflage. Ludwigsburg 2004
  • Horst Niesyto, Matthias Rath, Hubert Sowa (Hrsg.): Medienkritik heute. Grundlagen, Beispiele und Praxisfelder. Reihe Medienpädagogik interdisziplinär (Band 5). Kopaed-Verlag, München 2006.
  • Werner Barg, Horst Niesyto, Jan Schmolling (Hrsg.): Jugend:Film:Kultur. Grundlagen und Praxishilfen für die Filmbildung. Kopaed-Verlag, München 2006.
  • Horst Niesyto (Hrsg.): film kreativ. Aktuelle Beiträge zur Filmbildung. Kopaed-Verlag, München 2006
  • Winfried Marotzki, Horst Niesyto (Hrsg.): Bildinterpretation und Bildverstehen. Methodische Ansätze aus sozialwissenschaftlicher, kunst- und medienpädagogischer Perspektive. Reihe Medienbildung Gesellschaft, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2006, ISBN 3-531-15106-1.
  • Horst, Niesyto, Peter Holzwarth, Björn Maurer (Hrsg.): Interkulturelle Kommunikation mit Foto und Video. Ergebnisse des EU-Projekts CHICAM „Children in Communication about Migration“. Kopaed-Verlag, München 2008, ISBN 3-86736-050-2.
  • Peter Imort, Renate Müller, Horst Niesyto (Hrsg.): Medienästhetik in Bildungskontexten. Kopaed Verlag, München 2009.
  • Bardo Herzig, Dorothee M. Meister, Heinz Moser, Horst Niesyto (Hrsg.): Jahrbuch Medienpädagogik 8. Medienkompetenz und Web 2.0. VS-Verlag, Wiesbaden 2009, ISBN 3-531-16944-0.
  • Horst Niesyto (Hrsg.): Keine Bildung ohne Medien! Kopäd-Verlag, München 2011.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Horst Niesyto: Erfahrungsproduktion mit Medien. Selbstbilder, Darstellungsformen, Gruppenprozesse. Juventa-Verlag, Weinheim und München 1991.
  2. Horst Niesyto (Hrsg.): Keine Bildung ohne Medien! Kopäd-Verlag, München 2011.
  3. Forschungsprojekt "Medienpädagogik und soziokulturelle Unterschiede"
  4. Forschungsprojekt "VideoCulture"
  5. Forschungsprojekt "CHICAM - Children in Communication about Migration"
  6. Entwicklungs- und Forschungsprojekt “Digitales Lernen Grundschule”