Horstmarer See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Horstmarer See im Seepark Lünen
Der Horstmarer See vom Westen

Der Horstmarer See ist ein ca. neun Hektar[1] großer See im Lüner Ortsteil Horstmar nördlich von Dortmund. Er grenzt unmittelbar an den Datteln-Hamm-Kanal und liegt auf dem Gebiet der ehemaligen Landesgartenschau Lünen. Er wird jedoch normalerweise nicht vom Datteln-Hamm-Kanal gespeist, es ist allerdings ein Zugang vorhanden, der bei zu großem Wasserverlust geöffnet werden kann; in der Vergangenheit war das jedoch noch nie nötig.

Der See entstand aus einem ehemaligen Bergsenkungsgebiet und landwirtschaftlicher Nutzfläche und wurde 1996 für die Landesgartenschau renaturiert bzw. angelegt.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Horstmarer See – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Sport Und Erholung (PDF), abgerufen am 18. Juni 2014.

Koordinaten: 51° 35′ 54″ N, 7° 32′ 41″ O