Hot Banditoz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hot Banditoz
HotBanditozLogo.jpg
Die Hot Banditoz (2012)(v.l. Diba Hakimi, Silva Gonzalez und Gabriela Gottschalk)
Die Hot Banditoz (2012)
(v.l. Diba Hakimi, Silva Gonzalez und Gabriela Gottschalk)
Allgemeine Informationen
Genre(s) Latino-Pop
Gründung 2004
Auflösung 2010
Neugründung 2011
Gründungsmitglieder
Gesang
Gabriela Gottschalk (2004 - 2013)
Gesang
Fernanda Brandao (2004 - 2010)
Gesang
Silva Gonzalez (2004 - 2008, seit 2011)
Aktuelle Besetzung
Gesang
Danika Wist (seit 2013)
Gesang
Silva Gonzalez (seit 2011)
Gesang
Stefanie Schanzleh (seit 2014)
Ehemalige Mitglieder
Gesang
José Valdes (2008–2010)
Gesang
Diba Hakimi (2011-2013)
Gesang
Melanie Graml (2013)

Die Hot Banditoz sind eine Latino-Pop-Band,[1] die von 2004 bis 2008 aus den Sängerinnen Fernanda Brandao und Gabriela Gottschalk sowie dem Sänger Silva Gonzalez bestand. Nach der Bandauflösung 2010 starteten die Gründungsmitglieder Gottschalk und Gonzalez zusammen mit der Popstars-Kandidatin Diba Hakimi ein Comeback.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gruppenmitglieder wurden in der fünften Staffel Big Brother von dessen Bewohnern ausgesucht. Ihren größten Erfolg hatte die Gruppe mit ihrer Debüt-Single Veo Veo, der im Juli 2004 von Null auf Platz drei in den deutschen Charts einstieg. Veo Veo ist eigentlich ein altes spanisches Kinderlied, das in den letzten 20 Jahren in nahezu jeder Kinderanimation („Mini Disco“) in den spanischen Urlaubsgebieten gespielt wurde und somit schon einen recht hohen Bekanntheitsgrad erreichte.

Die zweite Single Chucu Chucu (El Tren) war die Fortsetzung von Veo Veo, ebenfalls eine Coverversion eines alten spanischen Kinderliedes, das bereits vorher über die Kinderanimationsprogramme der einschlägigen Urlaubsgebiete bekannt war. Die Single erreichte Platz 42.

Das darauffolgende Album Mini Disco, erschienen im Herbst 2004, enthielt Coverversionen der meisten Titel, die in den letzten Jahren bei Urlaubs-Animationsprogrammen für Kinder in Spanien sehr häufig gespielt wurden, wie z. B. Agadou, Levantando Las Manos oder Happy Birthday (Clap Clap Song). Das Album war kein allzu großer Erfolg und kam in den Charts nicht über Platz 52 hinaus.

Im Sommer 2005 kam die Single Shake Your Balla auf den Markt, die auf dem Schlager aus dem Jahre 1969 Ein Student aus Uppsala von Kirsti Sparboe basiert. Die CD erreichte Platz 5 der deutschen Charts.

Das im Herbst 2005 erschienene Album Bodyshaker erreichte Platz 42. Es enthielt Coverversionen alter Latino-Hits und Schlager - darunter auch eine bereits von Las Chicas im Sommer desselben Jahres bekanntgemachte Dance-Version des Xuxa-Hits Ilariê.

Anfang Februar 2006 erschien eine neue Single, eine Coverversion des Backstreet Boys Klassikers I Want It That Way.

Im Juli 2006 erschien ein neuer Titel namens La Cucaracha Dance. Im Gegensatz zu den vorab aufgetauchten Gerüchten im Internet hat dieser Titel nichts mit dem mexikanischen Volkslied La Cucaracha zu tun, sondern es handelt sich vielmehr um eine eigenständige Reggae-Pop-Nummer in schnellem Tempo, die jedoch nur Platz 46 der Charts erreichte. Im Sommer 2007 erschien eine Single namens Que Si, Que No, eine Cover-Version von Nunca te decides von El Simbolo aus dem Jahr 1998. Das im August 2007 erschienene Album Best of Holiday Club Hits stellt - wie das erste Album Mini Disco - eine weitere Zusammenstellung beliebter Urlaubs-Clubhits dar. Allerdings wurden von diesem ersten Album die meisten Songs schlicht 1:1 übernommen. Bei Yo Tengo handelt es sich um ein Cover des spanischen Hits Yo Tengo Un Cochecito von Teresa Rabal; außerdem befindet sich auf dem Album eine neu aufgenommene Version von El Tren.

2008 verließ Silva Gonzalez die Band aus privaten Gründen und wurde durch José Vales ersetzt. Im Sommer 2010 fanden die letzten gemeinsamen Liveauftritte statt.

Im November 2011 wurde ein neues Line-up bekannt gegeben. Neben den Gründungsmitgliedern Gabriela Gottschalk und Silva Gonzalez ist die Popstars-Kandidatin Diba Hakimi neues Bandmitglied der Hot Banditoz.[2] Zusammen mit dem alten Produzententeam arbeiteten sie an neuem Songmaterial. Als erste Veröffentlichung des neuen Line-ups erschien im Januar 2012 bei Universal Music die Single Life Is So Strong.[3] Im März 2012 folgte die Single Canta Mi Cancion. Zeitgleich mit Silva Gonzalez’ Teilnahme bei Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! erschien die Single Get Down on the Floor, einer Neuauflage von Ecuador von SASH!. Ende April 2013 verließ Gottschalk nach 9 Jahren die Band aufgrund ihrer Schwangerschaft. Im Mai 2013 fand ein Casting statt, in der die Hamburger Profi-Tänzerin Melanie Graml als Ersatz gefunden wurde. Ab Juni 2013 wurde Diba Hakimi bei den Live-Auftritten durch Danika Wist ersetzt. Am 28. Juni 2013 erschien das Lied Aramsamsam, ein Cover eines alten marokkanischen Volksliedes, auf der Ballermann Hits 2013 sowie als eigene Veröffentlichung beim Musikstreaming-Dienst Spotify.

Seit 2014 gehören Silva Gonzalez, Danika Wist und Stefanie Schanzleh zu Besetzung der Hot Banditoz. Als erste Single erschien das Lied Bouqinha da Garrafa. Im Juni 2014 wurden die Hot Banditoz mit dem EMMAward als Ehrenpreis für ihr 10-jähriges Bandbestehen ausgezeichnet.

Diskografie[Bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
DE AT CH
2004 Mini Disco 52
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. September 2004
2005 Bodyshaker 48
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. August 2005
2007 Best of Holiday Club Hits 25
(3 Wo.)
74
(1 Wo.)
63
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 10. August 2007

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
DE AT CH
2004 Veo Veo
Mini Disco
3
(17 Wo.)
4
(19 Wo.)
18
(14 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. Juni 2004
Verkäufe: + 150.000
Chucu Chucu (El Tren)
Mini Disco
42
(6 Wo.)
67
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. September 2004
2005 Shake Your Balla (1, 2, 3 Alarma)
Bodyshaker
5
(11 Wo.)
16
(15 Wo.)
30
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. Juli 2005
2006 I Want It That Way (Es a mi manera)
Bodyshaker
35
(7 Wo.)
41
(4 Wo.)
43
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 3. Februar 2006
La Cucaracha Dance
Best of Holiday Club Hits
46
(5 Wo.)
69
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: 14. Juli 2006
2007 Que Si, Que No
Best of Holiday Club Hits
21
(8 Wo.)
68
(4 Wo.)
56
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. Juli 2007
2012 Life Is So Strong Erstveröffentlichung: 6. Januar 2012
Canta Mi Cancion Erstveröffentlichung: 15. Juni 2012
2013 Get Down on the Floor 76
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. Januar 2013
2014 Boquinha da Garrafa Erstveröffentlichung: 11. Juli 2014
Por Favor Mi Amor Erstveröffentlichung: 24. Oktober 2014

Weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • 2013: Aramsamsam (auf Ballermann Hits 2013)

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Hot Banditoz: Seit ihrer Gründung 2004 besticht die Latino-Pop-Band, bestehend aus den Sängerinnen Fernanda Brandao, Gabriela Gottschalk und Sänger José Valdes, immer wieder verlässlich mit tanzbaren Gute-Laune-Hits. Welcome 2009: Hier begrüßt Berlin das neue Jahr, Die Welt, 31. Dezember 2008:
  2. “Hot Banditoz” starten Comeback mit Popstars-Finalistin
  3. Hot_Banditoz Biografie bei Kuka Entertainment Musikmanagement