Houk (Insel)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Houk (Pulusuk)
Falschfarben-Satellitenbild vom Manila Reef mit Houk im Süden (unten)
Falschfarben-Satellitenbild vom Manila Reef mit Houk im Süden (unten)
Gewässer Pazifischer Ozean
Inselgruppe Karolinen
Geographische Lage 6° 41′ 18″ N, 149° 18′ 6″ OKoordinaten: 6° 41′ 18″ N, 149° 18′ 6″ O
Houk (Insel) (Föderierte Staaten von Mikronesien)
Houk (Insel)
Länge 3 km
Breite 1,2 km
Fläche 2,805 km²
Einwohner 451 (2000)
161 Einw./km²
Karte von Chuuk, die Insel Houk im Westen
Karte von Chuuk, die Insel Houk im Westen

Houk (anderer Name: Pulusuk) ist eine kleine Koralleninsel im Archipel der Karolinen im zentralen Pazifischen Ozean. Politisch gehört sie zum Bundesstaat Chuuk der Föderierten Staaten von Mikronesien.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Houk liegt vergleichsweise isoliert im Südwesten des Bundesstaates, rund 245 km südwestlich des Chuuk-Atolls; die nächste Landmasse ist Puluwat, 73 km nördlich von Houk gelegen. Die Insel liegt auf dem Korallensaum im äußersten Südosten des Manila Reefs, eines weitgehend versunkenen, rund 330 km² großen Atoll-Komplexes. Houk selbst ist 3 km lang, bis zu 1,2 km breit und weist eine Fläche von etwa 2,8 km² auf. Die Insel weist eine dichte Vegetation auf und besitzt eine kleine Brackwasser-Lagune im Norden.

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Insel gehört zur statistischen Inselregion Oksoritod, Unterregion Pattiw, und bildet eine eigene Gemeinde mit einer Bevölkerung von 451 im Jahr 2000.[1] Die Bewohner sprechen Puluwatesisch, eine mit dem Chuukesischen verwandte mikronesische Sprache.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chuuk State Census Report, 2000 (PDF; englisch; 3,6 MB)