Hubertus (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
HUBERTUS Schneidwarenfabrik Kuno Ritter e.K.

Rechtsform e.K.
Gründung 1. März 1932
Sitz Solingen, Deutschland
Leitung Beate Ritter
Branche Schneidwarenindustrie
Website www.hubertus-solingen.de

Hubertus ist ein deutscher Hersteller von Schneidwaren mit Sitz in Solingen. Die Schwerpunkte des von der Gründerfamilie Ritter in dritter Generation geführten Unternehmens sind die Entwicklung, die Produktion und der weltweite Vertrieb von Messern für Jagd, Sport und Freizeit sowie von Rettungsmessern.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde am 1. März 1932 von Kuno Ritter in Solingen-Gräfrath gegründet[1] und konzentrierte sich zunächst auf die Herstellung von klassischen Fahrtenmessern.[2] In den Folgejahren wurden zusätzlich bayerische Stilettmesser, Bestecke, Haushalts- und Berufsmesser produziert[3]. Als dritte Solinger Firma erhielt Kuno Ritter 1933 die Zulassung für die Produktion und Lieferung von „Fahrtenmessern und Dienstdolchen“[4]. Kriegsbedingt erfolgte 1941 die Einstellung des Geschäftsbetriebs, 1946 erfolgte der Wiederbeginn der Messerfertigung[5]. 1950 wurden mit dem Kauf des Solinger Handelshauses J. Albert Schmidt Nachf., das Kuno Ritter bereits seit Firmengründung mit Messern beliefert hatte, mehrere Wort- und Bildmarken übernommen, darunter auch die Marke Hubertus, des Schutzpatrons der Jäger. Die Firma verlagerte im selben Jahr von der Nümmener Str. 4 an den heutigen Produktionsstandort Wuppertaler Str. 147 und es erfolgte die Umfirmierung in Hubertus Schneidwarenfabrik Kuno Ritter KG. 1961 erwarb Kuno Ritter die Stahlwarenfabrik Gebrüder Gräfrath in Solingen-Widdert[6] und gliederte sie in die Hubertus Schneidwarenfabrik Kuno Ritter KG ein. Inzwischen wird Hubertus in dritter Generation geführt[7]. Die Firma ist internationaler Rechteinhaber der seit dem Jahr 1899 für Schneidwaren eingetragenen Marke Hubertus[8].

Produkte und Herstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hubertus produziert am Standort Solingen Messer der Marke Hubertus und entwickelt und fertigt Schneidwaren unter der Bezeichnung "Countryline" im europäischen Ausland. Das Fertigungsprogramm umfasst traditionelle Jagdmesser wie Nicker, Hirschfänger und Saufänger sowie Sport- und Taschenmesser, bayerische Trachtenstiletts und Bestecke mit Hirschhorngriffen[9] in bis zu 300 verschiedenen Varianten[10] sowie seit 1997 Rettungsmesser[11][12]. Klassische mit Hebel betätigte Springmesser ("Springer") werden in vielfältigen Modellvarianten produziert und gelten insbesondere in den USA als Synonym für Hubertus-Messer[13]. Als Griffmaterialien verarbeitet Hubertus vorrangig Naturmaterial wie Hirschhorn, verschiedene Hölzer, Widderhorn (Big Horn), gefräste und gefärbte Büffelknochen, Perlmutt, Büffelhorn (Bunthorn) bis hin zu Elfenbein mit Scrimshaw-Verzierung. Limitierte Messerserien führte Hubertus zum 50. Firmenjubiläum 1982 ein.[14] Mit einem 1986 vorgestellten Jahresmesser mit Damaszenerstahl-Klinge begann eine zehnjährige Jahresmesser-Serie, limitiert auf 150 Exemplare pro Jahrgang[15][16]. 1996 erfolgte die Entwicklung des patentrechtlich geschützten Hubertus Rescue Tool. Über 1800 Feuerwehren und Rettungsdienste weltweit nutzen inzwischen Hubertus-Rettungsmesser als Teil ihrer Schutzausrüstung. Das als Springmesser einhändig zu bedienende Hubertus Rescue Tool unterliegt als Werkzeug nicht dem Waffengesetz[17].

Im Rahmen von Auftragsfertigung produziert Hubertus auch für renommierte Solinger Messerhersteller Schneidwaren mit deren eigenen Markenzeichen[18].

Für den maritimen Bereich hat die Firma Hubertus in Zusammenarbeit mit der britischen Royal Yachting Association mit der RRK Race & Rescue Knife Serie Messer für den Notfall entwickelt und den Einsatz bei Seglern der britischen Olympiamannschaft ermöglicht[19][20].

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1997 Auszeichnung des Hubertus Rettungsmessers Rescue Tool durch die Technologiezentren Wuppertal-Remscheid -Solingen als "herausragende Innovation", 1998 durch das Fachmagazin VISIER als "Volltreffer 1997". Anlässlich der Ausstellung "Wild und Hund 2011" Auszeichnung mit dem "Goldenen Keiler" des Fachmagazins Jäger für ein feststehendes Jagdmesser der "Countryline"-Serie.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anthony Carter: The Sword and Knife Makers of Germany 1850-2000, ISBN 0-946696-31-4, Tharston-Press, Großbritannien 2001
  • Anthony Carter, Hohn Walter, Henning Ritter: German Knife and Sword Makers, ISBN 978-0-9960731-0-3, International Military Antiques, Inc., USA 2015
  • A. E. Hartink: Messer-Enzyklopädie, ISBN 3-89555-078-7, Nebel-Verlag GmbH, Eggolsheim
  • Neil Punchard, Dan Fuller: Art of the Switchblade, ISBN 978-0-615-60333-9, Pleasant Publishing USA 2012
  • Vincent Federico: Foreign Spring Steel, Collectors Guide Vol. I, Hackensack, NJ USA 2003
  • Stefan Schmalhaus: Gentleman Taschenmesser, ISBN 978-3-938711-72-9, Wieland Verlag 2014
  • Wieland Verlag, Bad Aibling: Messerkatalog 2008, ISBN 978-3-938711-03-3
  • Verlag Stocker-Schmid, Dietikon-Zürich, Schweiz: Waffen-Digest '89, ISBN 3-7276-7079-7

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Amtsgericht Wuppertal, HRA 19604
  2. Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ, 31. August 1982
  3. Messer & Schere, Zentral-Organ der StahlwarenIndustrie, Carl Kohler Verlag Ludwigshafen, 17. Dezember 1939
  4. Die Kinge, Monatsschrift für Stahl- und Metallwaren, Droste-Verlag Düsseldorf, Heft 7 Juli 1938
  5. Messer & Schere, Zentral-Organ der StahlwarenIndustrie, Carl Kohler Verlag Ludwigshafen, 90. Jahrgang, Nr. 2/1986
  6. Fisher Quick Reference, Volume II, Sixth Edition, Toronto Canada 2004
  7. Frankfurter Allgemeine Zeitung, Frankfurt, 26. Juli 2015
  8. Deutsche Patent- und Markenamt, Registernummer 41318
  9. WJSC Journal, Zeitschrift akademischer Jagdverbindungen, WJK-Verlag Bertrams, Hilden, Nr. 2/1995
  10. Frankfurter Allgemeine Zeitung, Frankfurt, 26. Juli 2015
  11. Rheinische Post - Solinger Morgenpost, Solingen, 7. August 1997
  12. Solinger Tageblatt, Solingen, 4. September 2004
  13. AKA Switchblades Magazine, Automatic Knife Association, Phoenix, AZ, USA, Vol I Issue 4, Fall 2002
  14. Niedersächsischer Jäger, Deutscher Landwirtschaftsverlag, Hannover, Nr. 8/1982
  15. WM Waffenmarkt-Jahrbuch Band 3, GFI-Verlag, Köln, 1986
  16. WM Waffenmarkt-Intern, Brancheninformation für Büchsenmacher und deren Lieferanten, GFI-Verlag, Köln, Nr. 9 / September 1995
  17. Feststellungsbescheid des BKA, Az. KT 21 / ZV 25 – 5164.01 – Z-20/2003. vom 28. August 2003, Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 4. März 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bka.de abgerufen am 17. August 2015
  18. Armes International, Paris, No. 15, Januar 1985
  19. YACHT Segelmagazin, Delius Klasing Verlag, Bielefeld, 29. September 2004
  20. Florian Hessen, Hess. Ministerium des Inneren, VAA Kommunikation, Essen, Heft 3/2005