Hugo Helmig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Auf der Kieler Woche 2018

Hugo Helmig (eigentlich: Hugo Helmig Toft Simonsen; * 24. Juli 1998 in Dänemark; † 23. November 2022)[1] war ein dänischer Musiker. Mit seiner Single Please Don’t Lie erreichte er Platz 22 der dänischen Musikcharts.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Helmig ist in Aarhus aufgewachsen und hatte drei Geschwister.[2] Er war der Sohn des dänischen Musikers Thomas Helmig und des dänischen Models Renée Simonsen.[3] Schon als Kind wollte er Musiker werden[3] und fing früh mit dem Klavier- und Gitarrespielen an.[4] Mit seiner am 9. Juli 2017 veröffentlichten Single Please Don’t Lie erreichte er die dänischen Musikcharts und bekam von der IFPI Dänemark eine Platin-Schallplatte.[5] Seine Schwester hatte Helmig auf die Idee zu dem Song Please Don’t Lie gebracht: „Meine Schwester, die ich selten sehe, war zum Frühstück da. Und dann guckt sie eine halbe Stunde nur auf Instagram und spricht nicht mit mir! Da meinte ich: Leg' bitte dein Handy weg!“[6] Im Herbst 2021 gab Helmig bekannt, dass er seine Musikkarriere wegen Angststörungen und Kokainmissbrauch auf unbestimmte Zeit ruhen lasse.[7] Am 23. November 2022 starb Helmig im Alter von 24 Jahren im Beisein seines Vaters im Schlaf, nachdem er einen Suizidversuch wenige Tage zuvor überlebt hatte.[8][9]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[10]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DK
2019 Juvenile DK11
(4 Wo.)DK
Erstveröffentlichung: 1. März 2019

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[10]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DK
2018 Promise DK8
(6 Wo.)DK
Erstveröffentlichung: 9. März 2018
2020 LULU, Vol. 1
Erstveröffentlichung: 27. März 2020

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[10]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DK
2017 Please Don’t Lie
DK22
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(14 Wo.)DK
Erstveröffentlichung: 9. Juni 2017
2018 Wild
DK26
Platin
Platin

(3 Wo.)DK
Erstveröffentlichung: 26. September 2018

Weitere Singles

  • 2019: Young Like This
  • 2020: Curtains of My Life
  • 2020: Sooner or Later
  • 2020: Champagne Problems
  • 2021: Wake Up

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ekstrabladet.dk: Hugo Helmig er død, Artikel vom 2. Dezember 2022, aufgerufen am 2. Dezember 2022.
  2. Johanna Herdejost: Neu auf der FFH-PlaylistHugo Helmig – Please don’t lie. (Nicht mehr online verfügbar.) In: ffh.de. Archiviert vom Original am 27. Februar 2018; abgerufen am 5. Februar 2017.
  3. a b Hugo Helmig. (Nicht mehr online verfügbar.) In: Bremen Vier. Radio Bremen, archiviert vom Original am 9. Januar 2018; abgerufen am 4. Februar 2018.
  4. Conni Wonigeit: Hugo Helmig – Please don’t lie. (Nicht mehr online verfügbar.) In: wdr.de. Archiviert vom Original am 5. Februar 2018; abgerufen am 5. Februar 2018.
  5. Certificering Hugo Helmig – Please Don’t Lie. IFPI Dänemark, abgerufen am 11. Januar 2019 (dänisch).
  6. Hugo Helmig – „Please Don’t Lie“. NDR, abgerufen am 27. Februar 2018.
  7. NEWS: Hugo Helmig lässt Musikkarriere auf unbestimmte Zeit pausieren. In: bleistiftrocker.de. 3. Oktober 2021, abgerufen am 2. Mai 2022.
  8. Astrid Skov Andersen: Hugo Helmig er død. TV 2 (2. Dezember 2022).
  9. Efter selvmordsforsøg: Nu takker Hugo Helmig for støtten. Abgerufen am 28. November 2022 (dänisch).
  10. a b c Chartquellen: DK