IC 417

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Emissionsnebel
IC 417

Ic417s.jpg
AladinLite
Sternbild Fuhrmann
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 05h 22m 44,1s [1]
Deklination +33° 24′ 43″ [1]
Erscheinungsbild

Winkelausdehnung 13' × 10' [2]
Ionisierende Quelle
Physikalische Daten
Geschichte

Entdeckung Max Wolf
Datum der Entdeckung 25. September 1892
Katalogbezeichnungen
 IC 417 • LBN 804

IC 417 ist ein Emissionsnebel mit einem eingebetteten offenen Sternhaufen im Sternbild Auriga des Nordsternhimmels. Das Objekt und wurde am 25. September 1892 vom deutschen Astronomen Max Wolf entdeckt.[3]

Die Art, wie der Offene Sternhaufen in den Emissionsnebel eingebettet ist, hat Ähnlichkeit zum Rosetten- und Kokon-Nebel.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. SEDS: IC 417
  3. Seligman