Ida-Somazzi-Preis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Ida-Somazzi-Preis wird von der Somazzi Stiftung[1] verliehen. Der von Maria Felchlin gestiftete und mit 10.000 Schweizer Franken dotierte Preis wird jährlich für herausragende Leistungen in der Frauenförderung vergeben[2]. Er ist benannt nach der Schweizer Pädagogin und Politikerin Ida Somazzi.

Preisträger/innen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Somazzi-Stiftung im Stiftungsverzeichnis des (Memento des Originals vom 29. Oktober 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/esv2000.edi.admin.ch EDI
  2. Liste der Preisträgerinnen
  3. Artikel in der Südostschweiz