Igor Lukšić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den montenegrinischen Politiker Igor Lukšić. Für den gleichnamigen slowenischen Politikwissenschaftler und Politiker, siehe Igor Lukšič.
Igor Lukšić (September 2008)

Igor Lukšić (* 14. Juni 1976 in Bar, SR Montenegro, Jugoslawien) ist ein montenegrinischer Politiker. Seit 2004 war er Finanzminister und von 2010 bis 2012 Ministerpräsident seines Landes.[1] Er ist Mitglied der Demokratischen Partei der Sozialisten Montenegros.

Milo Đukanović benannte ihn bei der Ankündigung seines Rücktritts am 21. Dezember 2010 als seinen Nachfolger als Premierminister Montenegros. Das Amt trat er offiziell am 29. Dezember 2010 an.[1] Nach den Wahlen Ende 2012 wurde Đukanović erneut Regierungschef, Lukšić wurde Außenminister im neuen Kabinett.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Igor Lukšić – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Premier Djukanovic kündigte Rücktritt an. In: ORF. 21. Dezember 2010, abgerufen am 21. Dezember 2010 (deutsch).
  2. Petar Komnenic: Montenegro hands Djukanovic seventh term as prime minister. In: Reuters. 4. Dezember 2012, abgerufen am 27. Dezember 2012 (englisch).