Ilona Mayer-Zach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ilona Mayer Zach

Ilona Mayer-Zach (* 13. Juni 1963 in Graz, Steiermark) ist eine österreichische Autorin und Schriftstellerin.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Matura verbrachte sie mehrere Jahre im Ausland (v. a. in Italien), war als Journalistin tätig und absolvierte das Studium der Publizistik und Kommunikationswissenschaft (Mag. phil.). Für die Austria Presse Agentur berichtete sie u. a. über den Jack-Unterweger-Prozess. 2005 gründete sie Textwerk IMNetzwerk und veröffentlicht seitdem Kriminalromane, Kurzgeschichten, Anthologien, Rätselkrimis (u. a. für „Die Presse“) und Theaterstücke. Weiters schreibt sie Jahrgangsbände, Kinderbücher sowie literarische Auftragswerke für Agenturen, Unternehmen und Verlage. Ihre Cosy-Krimi-Serie mit der Serienfigur Helene Kaiser spielt in Graz und der Steiermark. Mayer-Zach lebt und arbeitet in Wien und Graz.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kriminalromane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schöne Bescherung für Helene. Kriminalroman. Gmeiner-Verlag, Meßkirch 2016.
  • Eine Leiche für Helene. Kriminalroman. Gmeiner-Verlag, Meßkirch 2016.
  • Schmutzwäsche. Kriminalroman. echomedia bv, Wien 2013.
  • Schlangenwald. Kriminalroman. echomedia bv, Wien 2010.
  • Schärfentiefe. Kriminalroman. echomedia bv, Wien 2008.
  • Schweigerecht. Kriminalroman. Manz, Wien 2006.

Jahrgangsbände „Kindheit und Jugend in Österreich“[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wir vom Jahrgang 1984. Wartberg, Gudensberg 2013.
  • Wir vom Jahrgang 1978. Wartberg, Gudensberg 2013.
  • Wir vom Jahrgang 1969. Wartberg, Gudensberg 2012.
  • Wir vom Jahrgang 1953. Wartberg, Gudensberg 2012.
  • Wir vom Jahrgang 1963. Wartberg, Gudensberg 2011.

Anthologien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Tod und Tafelspitz. 23 Krimis und Rezepte aus Österreich. Wellhöfer, Mannheim 2016.
  • Helene Kaiser ermittelt in Graz. 30 Rätselkrimis. Gmeiner-Verlag, Meßkirch 2016.
  • Ruckerlbahn, Reben und Rekorde – Döbling. Anekdoten und Geschichten. Wartberg, Gudensberg 2014.
  • Stadtplauderei – Graz. Anekdoten und Geschichten. Wartberg, Gudensberg 2013.
  • Tod im Dreivierteltakt. 24 Rätselkrimis und Fotos. VH Hernals, Wien 2012.
  • als Hrsg.: Mona Lisas Augen – Jugendkrimis. echomedia bv, Wien 2008.

Kinderbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kater Leon Ferienprogramm. 4 E-Books. Edition BuK, Wien 2018.
  • Kater Leon und das magische Amulett. E-Book. Gmeiner-Verlag, Meßkirch 2016.
  • Kater Leon ermittelt. Rätselkrimis. E-Book. Gmeiner-Verlag, Meßkirch 2016.

Kurzgeschichten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wie lange noch? In: C. Rossbacher (Hrsg.): Wer mordet schon in der Steiermark? Gmeiner, 2015.
  • Rosen und Vergissmeinnicht. In: J. Maxian, E. Weidinger (Hrsg.): Mords-Zillertal. Gmeiner, 2012.
  • Die Wahrheit liegt im Wiener Wein. In: S. Naber (Hrsg.): Gemischter Satz. echomedia. Wien 2010.
  • Mondnacht. In: E. Harriet (Hrsg.): Buchstabensuppe. Wimberger. Wien 2009.
  • Mörderische Souvenirs. In: A. Stecay (Hrsg.): Frankfurter Morde. Wellhöfer, 2009.
  • Glanzstück. In: B. Maxian (Hrsg.): Tatort Salzkammergut. Kbv, 2009.
  • Sterbensangst. jokers.de, 2009.

Bühnenstücke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: Tödliches Tröpferl
  • 2013: Klassentreffen mit Leiche
  • 2013: Das Mordsweib

Mitgliedschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]