Indian Museum

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Innenhof des Museums

Das Indian Museum (bengalisch: ভারতীয় জাদুঘর, Bhāratīẏa Yādughara) ist ein indisches Museum in Kalkutta.

Das Museum wurde 1814 von dem dänischen Botaniker Nathaniel Wallich in der Nähe von Kalkutta, in Serampore, gegründet. Das Museum ist das größte Museum in Indien und hat eine seltene Sammlung an Antiquitäten, Waffen, Ornamenten, Fossilien, Skeletten, Mumien und Gemälden. Das Museum gehört zu den ältesten bestehenden Museen weltweit. Verwaltet wird das Museum vom indischen Kulturministerium. 22.55798611111188.351194444444Koordinaten: 22° 33′ 29″ N, 88° 21′ 4″ O

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]