Indisches Patschuli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Indisches Patschuli
Indisches Patschuli (Pogostemon cablin)

Indisches Patschuli (Pogostemon cablin)

Systematik
Euasteriden I
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Lippenblütler (Lamiaceae)
Unterfamilie: Lamioideae
Gattung: Patschuli (Pogostemon)
Art: Indisches Patschuli
Wissenschaftlicher Name
Pogostemon cablin
Benth.

Indisches Patschuli (Pogostemon cablin) ist eine Pflanzenart aus der Familie der Lippenblütler (Lamiaceae). Sie ist bekannt für das aus ihr gewonnene Patschuliöl.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es handelt sich um ausdauernde, krautige Pflanzen oder Halbsträucher, die aufrecht wachsen und Wuchshöhen von 30 bis 100 Zentimetern erreichen. Die Stängel sind filzig behaart, die von ihnen abgehenden Blattstiele erreichen eine Länge von 1 bis 6 Zentimeter. Die Blattspreite ist kreisförmig bis breit eiförmig, 2 bis 10, 5 Zentimeter lang und 1 bis 8,5 Zentimeter breit, beidseitig filzig behaart und dunkelgrün. Die Ränder sind unregelmäßig eingeschnitten, von der Mittelrippe gehen zu jeder Seite fünf Seitenrippen ab.

Die ährigen Blütenstände sind 4 bis 6,5 Zentimeter lang und 1,5 bis 1,8 Zentimeter im Durchmesser, dicht filzig behaart. Die zahlreichen Blüten stehen in Scheinquirlen, also in Ringen in regelmäßigen Abständen. Die Blütenstiele sind 0,5 bis 2 Zentimeter lang, Trag- und Hochblätter sind linear-lanzettlich, dicht filzig behaart und annähernd so lang wie der Kelch. Die Kelchblätter sind röhrenförmig verwachsen, weisen eine Länge zwischen 7 und 9 Millimetern auf und sind innen fein filzig behaart. Die violetten Kronblätter sind verwachsen, rund 1 Zentimeter lang und die Kronlappen sind außen zottig. Die Staubblätter sind behaart.

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Art ist in Indien, Sri Lanka, Taiwan, den Philippinen, Indonesien, Südchina und Malaysia beheimatet.

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Indische Patschuli wird wie sein Verwandter, das Javanische Patschuli, angebaut, um aus den Blättern durch Wasserdampfdestillation das Patschuliöl als Rohstoff für die Parfümindustrie zu gewinnen. Es wird auch medizinisch verwendet.

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Flora of China, Vol. 17, p. 260, Online

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Indisches Patschuli – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien