Ingrid Zimmermann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ingrid Zimmermann (geboren 21. Dezember 1959) war eine deutsche Fußballspielerin, welche auf der Position Mittelfeld spielte. Sie war von 1984 bis 1986 Mitglied der deutschen Fußballnationalmannschaft.[1]

Sportliche Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie begann beim FSV Frankfurt und spielte dort von 1983 bis 1987. Die Mittelfeldspielerin wechselte zwischenzeitlich zur SpVgg Langenselbold, ehe sie sich 1990 dem neuen Erstligisten SG Praunheim anschloss. Nach ihrer aktiven Fußballkarriere war sie Trainerin der 2. Frauenmannschaft des FFC Frankfurt.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zimmermann bestritt insgesamt elf Spiele für das deutsche Frauennationalteam.[2] Ihr erstes Spiel für die deutsche Nationalmannschaft absolvierte sie am 2. Mai 1984 gegen Norwegen, welches die deutsche Nationalmannschaft 1:4 verlor. Ihr letztes Spiel bestritt sie am 30. Juli 1986 gegen Island, das die deutsche Nationalmannschaft 5:0 gewann.[3]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutsches Fußball Archiv. Abgerufen am 28. Juli 2019.
  2. Ingrid Zimmermann. soccerdonna.de, abgerufen am 30. Juli 2019.
  3. Ronny Galczynski: Frauenfussball von A – Z. Das Lexikon des deutschen Frauenfussballs. Humboldt, Hannover 2010, ISBN 978-3-86910-169-9 (857067604 [abgerufen am 28. Juli 2019]).