Interlübke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Interlübke Lübke GmbH

Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1937
Sitz Rheda-Wiedenbrück
Leitung Patrik Bernstein
Mitarbeiterzahl 155 (Stand: 2018)
Umsatz 20 Mio. Euro (Stand: 2017)
Branche Möbelindustrie
Website www.interluebke.com

Die Interlübke Lübke GmbH ist ein Möbelunternehmen aus Rheda-Wiedenbrück in Ostwestfalen. Das Unternehmen ist auf hochwertige Designmöbel spezialisiert.

Geschichte des Unternehmens[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1937 gründeten die Brüder Hans und Leo Lübke in Wiedenbrück die Gebrüder Lübke GmbH & Co. KG, eine „Spezialfabrik für polierte Schlafzimmer“. Der Markenname Interlübke entstand 1963. Der Namensbestandteil „Inter“ verweist auf „Interieur“ und „Internationalität“, der zweite auf den Namen der damaligen Inhaberfamilie.

Nach Wachstumsphasen stellten sich in den 1990er Jahren Verluste ein. Eine Produktlinie „Unit“ konnte auf dem Massenmarkt nicht den gewünschten Erfolg erzielen.[1]

Horst Lübke, Sohn von Hans Lübke, der seit 1972 geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens war, zog sich 1995 aus der Geschäftsführung in den Beirat zurück. Im selben Jahr stieg Helmut Lübke, der zuvor nur mit zwölf Prozent beteiligt gewesen war, in das väterliche Unternehmen ein, stellte die Produktlinie „Unit“ ein und entwickelte das Programm in Richtung eines Herstellers von Luxus-Systemmöbeln weiter.

Helmut Lübke verstarb am 3. Oktober 2006 bei einer privaten Afrikareise.[2] Anschließend übernahm sein Sohn Leo Lübke das Unternehmen, zusätzlich zur Leitung des Polstermöbelherstellers Cor (Oktober 2006 bis Oktober 2014). Leo Lübke näherte beide Marken aneinander an, gemeinsame Cor+Interlübke-Einrichtungshäuser entstanden.

Am 22. Oktober 2012 stellte das Unternehmen Interlübke beim Amtsgericht Bielefeld einen Eigenantrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens, am 14. Januar 2013 gelang der Neubeginn von Interlübke in Form einer übertragenden Sanierung. Die Veräußerung der Unternehmensassets inklusive der Markenrechte an die Lübke GmbH & Co. KG mit dem geschäftsführenden Gesellschafter Leo Lübke wurde mit diesem Tag wirksam.[3]

Am 8. Oktober 2014 teilte Interlübke den Erwerb des Unternehmens durch die Unternehmer Peter Rutishauser und Richard Lenz mit.[4] Beide führten Interlübke bis zum 31. Mai 2016 gemeinsam als geschäftsführende Gesellschafter. Zum 1. Juni 2016 schied Peter Rutishauser aus der Geschäftsführung aus und blieb weiterhin Gesellschafter. Die gemeinsame Ausstellung von Cor und Interlübke wurde aufgelöst.[5]

Ab dem 1. Juni 2016 führten Johannes Schulte und Richard Lenz das Unternehmen als geschäftsführende Gesellschafter.[6] Im August 2016 schied Schulte wieder aus der Geschäftsführung aus. Sein Nachfolger wurde Patrik Bernstein, der seit 23. August 2016 als Geschäftsführer im Unternehmen ist.[7][8]

Am 27. Februar 2018 erwarb Axel Schramm, Inhaber und Geschäftsführer des Bettenherstellers Schramm Werkstätten, sowie Präsident des Verbandes der Deutschen Möbelindustrie, die Mehrheit an dem Unternehmen interlübke. Weitere Anteile übernimmt die MB Mittelständische Beteiligungsgesellschaft aus Osnabrück.[9][10] Neben Patrik Bernstein, der Geschäftsführer bleibt, bringen sich seitdem auch Axel Schramm und sein Sohn Philipp Schramm ins operative Geschäft ein.[11][12]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fertigung erfolgt ausschließlich am Standort Rheda-Wiedenbrück, rund 20 Prozent der Möbel gingen 2017 ins Ausland.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Schränke wie nach innen getragene Pelzmäntel. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15. September 2006
  2. Der Unternehmer Helmut Lübke ist tot. In: handelsblatt.com, 5. Oktober 2006
  3. Beginn einer neuen Ära besiegelt. interluebke.de. Januar 2013, abgerufen am 18. Juni 2016.
  4. Erfahrene Unternehmer erwerben interlübke. interluebke.de. Oktober 2014, abgerufen am 18. Juni 2016.
  5. Cor und Interlübke trennen Ausstellung. die-glocke.de. Juni 2015, abgerufen am 30. Juni 2017.
  6. Johannes Schulte wird neuer geschäftsführender Gesellschafter. interluebke.de. Juni 2016, abgerufen am 18. Juni 2016.
  7. Schulte ist bei Interlübke wieder ausgeschieden. euwid-holz.de. August 2016, abgerufen am 30. Juni 2017.
  8. Patrik Bernstein führt Interlübke. die-glocke.de 8. August 2016, abgerufen am 30. Juni 2017.
  9. Der Möbelpräsident steigt bei Interlübke ein. Frankfurter Allgemeine, Ausgabe vom 28. Februar 2018, abgerufen 29. November 2019.
  10. Axel Schramm steigt ein. Möbelmarkt.de, Ausgabe vom 28. Februar 2018, abgerufen 29. November 2019.
  11. Lilu soll es richten. Frankfurter Allgemeine, Ausgabe vom 23. März 2018, abgerufen 29. November 2019.
  12. Luxusmöbel ohne Bömmelchen und Goldbrokat

Koordinaten: 51° 50′ 15,5″ N, 8° 17′ 53″ O