International Judo Federation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch wichtige Informationen. Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
International Judo Federation
(IJF)
Rechtsform Gemeinnütziger Verein
Zweck Weltjudoverband
Sitz Lausanne, Schweiz
Gründung 1951
Präsident OsterreichÖsterreich Marius Vizer
Website www.ijf.org

Die International Judo Federation (deutsch Internationale Judo-Föderation), kurz IJF, ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Lausanne (Schweiz), die die nationalen und kontinentalen Judo-Verbände zusammenschließt.[1] Aufgabe der IJF ist es, die Regeln für internationale Turniere festzulegen und für ihre Einhaltung zu sorgen.

Ziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ziele, die sich die IJF selbst gesetzt hat,[2] sind:

  • Unterstützung der Beziehungen und der Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Verbänden
  • Vertretung der Interessen des Judos auf internationaler Ebene
  • Organisation von/Mithilfe bei Veranstaltungen im Zusammenhang mit dem Judosport
  • Verbesserung des Judotrainings und des internationalen Niveaus
  • Entwicklung von Regeln, die den Judosport verbessern sollen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IJF Statuten - Artikel 1.2: IJF. International Judo Federation, 21. August 2015, S. 1 (Artikel 1.2), abgerufen am 14. Dezember 2016 (PDF, englisch).
  2. IJF Statuten - Artikel 2: Ziele. International Judo Federation, 21. August 2015, S. 3 (Artikel 2), abgerufen am 14. Dezember 2016 (PDF, englisch).