LenovoEMC

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Iomega)
Wechseln zu: Navigation, Suche
LenovoEMC
Logo
Rechtsform Corporation
Gründung 1980
Sitz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten San Diego, USA
Leitung Jonathan S. Huberman (CEO)
Mitarbeiter über 200 (Stand 2009)
Website lenovoemc.com

früheres Logo von Iomega

LenovoEMC (auch lenovo EMC²), vormals Iomega Corporation, ist ein Hersteller von Wechselplattenlaufwerken, portablen Speichermedien und Netzwerkspeicherlösungen (NAS).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen mit Hauptsitz in San Diego, USA wurde 1980 gegründet. Im Juni 2008 wurde Iomega von der EMC Corporation für 213 Millionen US-Dollar übernommen und war seitdem eine Tochtergesellschaft.[1]

Im Jahr 2012 gründeten EMC und Lenovo ein Joint Venture, unter anderem für Netzwerkspeichersysteme.[2] Diese werden seit Juni 2013 nicht mehr unter der Marke Iomega angeboten, sondern als LenovoEMC.[3]

Anfang der 1990er Jahre verlor die FloppyDisk, aufgrund des gesteigerten Daten-Volumens von Programmen, immer mehr an Bedeutung. Iomega suchte mit seinen Technologien und Produkten über ein Jahrzehnt nach einem geeignten Nachfolger. Aus wirtschaftlichen Gründen fanden diese Lösungen bei der Industrie kein Interesse und richteten sich daher sehr erfolgreich an die Verbraucher. Erst mit Erfindung des USB-Speichersticks verschwand das Angebot von Iomega vom Markt.

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das bekannteste Produkt von Iomega war das Zip-Laufwerk, ein Wechselplattenlaufwerk mit anfangs 100 MB, später auch 250 und 750 MB Kapazität. Neben dem Zip-Laufwerk wurden Produkte wie BUZ – eine der ersten multimedialen Schnittstellenkarten zur Videobearbeitung –, das HipZip – ein portabler MP3-Player auf Basis von Clik!-Disketten –, das Jaz-Laufwerk – eines der ersten Wechselplattenlaufwerke mit bis zu 2 GB Kapazität – und das Ditto-Bandlaufwerk auf den Markt gebracht.

Die Produktpalette von LenovoEMC umfasst derzeit Geräte für den Heimgebrauch wie auch NAS-Produkte für Großunternehmen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. EMC-Pressemitteilung: Übernahme von Iomega durch EMC unter Dach und Fach, 10. Juni 2008
  2. Heise Resale: Lenovo und EMC vereinbaren Joint Venture für Server und Storage, 2. August 2012
  3. Lenovo-Pressemitteilung: LenovoEMC Rebrands Iomega Products and Programs Worldwide, 11. Juni 2013