Irving Oil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Irving Oil
Logo
Rechtsform Incorporated (Aktiengesellschaft)
Gründung 1924
Sitz Saint John (New Brunswick),
KanadaKanada Kanada
Leitung James, Arthur und John E. Irving
Mitarbeiter 7.000[1]
Umsatz 1,97 Mrd. US$[1]
Branche Mineralölwirtschaft
Website irvingoil.com

Irving Oil ist ein kanadisches Unternehmen mit Sitz in Saint John, New Brunswick. Zu den Geschäftsbereichen gehören Erdölförderung und -verarbeitung, Erdgasförderung und -verarbeitung sowie Erdölvertrieb. Es gehört zum kanadischen Mischkonzern J. D. Irving.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenneth Colin (K.C.) Irving gründete das Unternehmen 1924 mit 25 Jahren. Die erste Tankstelle befand sich in Bouctouche, New Brunswick. 1924 eröffnete Iriving ein Ford Autohaus in Saint John. Das Unternehmen expandierte in den Atlantikprovinzen von Kanada während der Dreißigerjahre. 1940 bis 1949 folgten weitere Expansionen in Quebec und Neufundland, sowie 1972 in Maine. 1960 wurde gemeinsam mit der Standard Oil of California die Raffinerie Saint John gebaut. 1970 wurde in Saint John County der erste Tiefwasserhafen für Erdöl in der westlichen Hemisphäre eröffnet. 1977 begann das Unternehmen mit dem Verkauf von Bleifreien Benzin an seinen Tankstellen. Ende der Neunzigerjahre führte das Unternehmen als erstes Ölunternehmen in ganz Nordamerika ein neues Benzingemisch ein mit niedrigen Schwefelanteil. 2009 wurde der Tiefwasserhafen in Saint John um ein Terminal für Erdgas erweitert. [2]

Das Unternehmen ist eines von wenigen Unternehmen in Kanada als auch den USA, welches das Kyoto-Protokoll unterstützt.

Geschäftsbereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erdölförderung und -verarbeitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen betreibt die größte Erdölraffinerie Kanadas in Saint John mit mehr als 300.000 Barrel Einheiten pro Tag.

Erdölvertrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertriebsgebiet sind die kanadischen Atlantikprovinzen, Ost-Quebec und Nord-Neuengland mit einigen 769 Tankstellen und Läden. Irving unterhält eine Flotte von Tankwagen, die seit den 1970er Jahren in einem unverwechselbaren Goldgelb lackiert waren. Seit den 2000er Jahren wird das Fahrerhaus und der Anhänger weiß lackiert. Mit diesen Tankwagen wird über ein Netz von Treibstofflagern das unternehmenseigene Tankstellennetz in der Region beliefert. Außerdem betreibt Irving Oil eine Flotte von Ozeantankern. Wichtigster Kooperationspartner ist TransCanada, über dessen Pipelines das Rohöl transportiert wird.

Erdgasförderung und -verarbeitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch wichtige Informationen. Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Bildergalerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Irving-Raffinerie nördlich von Saint John

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Irving Oil – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Firmenprofil (englisch) auf www.insideview.com, abgerufen am 11. Juni 2014.
  2. Unternehmensgeschichte Iring Oil