Isaac Chansa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Isaac Chansa
Spielerinformationen
Geburtstag 23. März 1984
Geburtsort KitweSambia
Größe 170 cm
Position Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
1990–1999 Chambishi FC
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2000–2003 Power Dynamos 45 (16)
2004–2007 Orlando Pirates 52 0(7)
2007–2009 Helsingborgs IF 40 0(3)
2010–2012 Orlando Pirates 41 (12)
2012–2014 Henan Jianye 16 0(2)
2014 NorthEast United FC 8 0(0)
2015 Shillong Lajong FC
2015– Zanaco FC
Nationalmannschaft2
0 Sambia U-17 4 (2)
0 Sambia U-20 5 (2)
0 Sambia U-23 8 (2)
2004– Sambia 59 (2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 31. Juli 2016

2 Stand: 31. Januar 2016

Isaac Chansa (* 23. März 1984 in Kitwe) ist ein sambischer Fußballspieler. Der Mittelfeldspieler steht seit 2014 beim Indian Super League-Verein NorthEast United FC unter Vertrag und ist auch in der sambischen Nationalmannschaft aktiv.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2004 wechselte Chansa vom sambischen Klub Power Dynamos zum südafrikanischen Team Orlando Pirates. An der Seite von Benedict Vilakazi und dem Nigerianer Onyekachi Okonkwo bildete er das Mittelfeld der Pirates. 2005 und 2006 wurde er mit Orlando zwei Mal Vizemeister in der Premier Soccer League, zudem erreichte er mit dem Verein in der CAF Champions League 2006 das Halbfinale, in dem man sich dem tunesischen Klub CS Sfaxien knapp geschlagen geben musste.

Den Tiefpunkt seiner Karriere erreichte Chansa im Dezember 2006, als er für einen tätlichen Angriff auf einen Schiedsrichterassistenten für drei Monate vom Spielbetrieb ausgeschlossen wurde. Im Januar 2007 wollte der britische Trainer Stuart Baxter den talentierten Mittelfeldspieler zum schwedischen Klub Helsingborgs IF holen, der Transfer scheiterte aber an der zu hohen Ablöseforderung Orlandos. Ein halbes Jahr später lief der Vertrag von Chansa aus und er wechselte ablösefrei nach Schweden. Nach Anlaufschwierigkeiten – in seiner ersten Halbserie in Schweden kam er nur zu zwei Ligaeinsätzen in der Allsvenskan – konnte er sich in der Spielzeit 2008 im Kader der Mannschaft etablieren und stand in 22 der 30 Saisonspiele auf dem Spielfeld. Nachdem er auch in der folgenden Spielzeit überzeugt hatte, wollte der Klub den auslaufenden Vertrag verlängern. Chansa lehnte das Angebot jedoch ab und kehrte zu den Orlando Pirates nach Südafrika zurück.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chansa stand im sambischen Olympiateam, scheiterte aber knapp in der letzten Qualifikationsrunde für die Olympischen Spiele 2004 an Ghana. 2004 debütierte er in der sambischen A-Nationalmannschaft gegen Mali. Bei der Afrikameisterschaft 2006 stand er beim Vorrundenaus seiner Mannschaft in allen drei Partien auf dem Platz und wurde für die Afrikameisterschaft 2008 ebenfalls nominiert.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinsmannschaft

Nationalmannschaft

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. expressen.se: „Isaac Chansa lämnar Helsingborg“ (abgerufen am 1. März 2010)