Isaak Maus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Isaak Maus

Isaak Maus (* 8. September 1748 in Badenheim; † 31. Dezember 1833) war ein deutscher Schriftsteller, Landwirt und Bürgermeister von Badenheim.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maus veröffentlichte 1786 sein erstes Buch mit dem Titel Gedichte und Briefe von Isaak Maus - Bauersmann in Badenheim. 1809 wurde er zum Bürgermeister Badenheims gewählt und übte dieses Amt 15 Jahre lang aus.

In Badenheim gibt es eine Isaak-Maus-Straße, die in den 1970er Jahren angelegt wurde. Das Grabmal von Isaak Maus auf dem Friedhof in Badenheim steht unter Denkmalschutz.[1]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1786: Gedichte und Briefe von Isaak Maus - Bauersmann in Badenheim (Google-Books)
  • 1788: Etwas über Ackerbau und Landwirthschaft (Digitalisat der Universitätsbibliothek Tübingen)
  • 1793: An Teutschlands gute Bürger (Digitalisat der Staatsbibliothek zu Berlin)
  • 1794: An die tapfern Sachsen, die aus dem Reichskrieg, im Frühling 1794, durch ihre Waffenbrüder abgelöst, in ihr Vaterland zogen (Digitalisat der Staats- und Universitätsbibliothek Dresden)
  • 1794: Versuch einer Apologie der Deutschen Bürger und Landleute, welche nach der Franzosen Verlangen und gezwungen den Freiheitseid geleistet haben (Digitalisat der Universitätsbibliothek Göttingen)
  • 1819: Poetische Briefe (Google-Books)
  • 1821: Lyrische Gedichte (Google-Books)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz (Hrsg.): Nachrichtliches Verzeichnis der Kulturdenkmäler – Kreis Mainz-Bingen. Mainz 2019, S. 10 (PDF; 7,9 MB).