Jürgen Busack

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jürgen Busack (* 29. Oktober 1935 in Bremen) ist ein deutscher Politiker (SPD).

Leben und Beruf[Bearbeiten]

Nach dem Abitur 1956 in Bad Oldesloe absolvierte Busack ein Studium an der Pädagogischen Hochschule in Flensburg, das er 1958 mit der ersten Prüfung für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen beendete. Danach war er bis 1971 als Lehrer an Lauerholz-Volksschule in Lübeck tätig.

Jürgen Busack ist verheiratet und hat ein Kind.

Partei[Bearbeiten]

Busack trat 1957 in die SPD ein und war bis 1965 stellvertretender Vorsitzender der Jusos in Lübeck. Er gehörte von 1965 bis 1977 dem Vorstand des SPD-Kreisverbandes Lübeck und von 1969 bis 1975 sowie ab 1977 dem Landesvorstand der SPD in Schleswig-Holstein an. Von 1971 bis 1973 war Busack Kreisvorsitzender der SPD Lübeck.

Abgeordneter[Bearbeiten]

Busack war von 1967 bis 1983 Mitglied des Landtages von Schleswig-Holstein und dort zuletzt europapolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion.

Jürgen Busack ist stets als direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises Lübeck-Nord in den Landtag eingezogen.

Weblinks[Bearbeiten]