Jürke Grau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hans Rudolf Jürke Grau (* 15. Februar 1937) ist ein deutscher Botaniker. Sein botanisches Autorenkürzel lautet „Grau“.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hans Rudolf Jürke Grau ist am Institut für Systematische Botanik Universität München beschäftigt. Er ist Herausgeber für das Projekt Flora de Chile.[1] Seine Arbeitsschwerpunkte sind die Systematik von Monocotylen, Compositen, Scrophulariaceen und Boraginaceen sowie die Evolution und Artbildungsprozesse der Trockenflora Chiles.

Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Grau ist die Pflanzengattung Grauanthus Fayed aus der Familie der Korbblütler (Asteraceae) benannt.[2]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.mobot.org/MOBOT/Research/chile/welcome.shtml
  2. Lotte Burkhardt: Verzeichnis eponymischer Pflanzennamen – Erweiterte Edition. Teil I und II. Botanic Garden and Botanical Museum Berlin, Freie Universität Berlin, Berlin 2018, ISBN 978-3-946292-26-5 doi:10.3372/epolist2018.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]