J/70

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klassenzeichen
Zeichen nicht vorhanden
Bootsmaße
Länge üA: 6,93 m
Länge WL: 6,24 m
Breite üA: 2,25 m
Tiefgang: 1,45 m
Masthöhe: 9,067 m
Gewicht (segelfertig): 794 kg
Segelfläche
Segelfläche am Wind: 24 m²
Gennaker: 45 m²
Sonstiges
Takelungsart: Slup
Yardstickzahl: 93
Klasse: international
Regattaboot J/70 am Großen Brombachsee

Die J/70 ist ein sportliches Kielboot mit sehr guten Gleiteigenschaften und als Einheitsklasse von der International Sailing Federation anerkannt.[1] Es wird mit einer Crew von etwa vier Personen als Tagessegler, vor allem aber bei Regatten gesegelt.

Das Boot wird derzeit auch in der Deutschen Segel-Bundesliga sowie bei der Sailing Champions League eingesetzt.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die J/70 ist ein modernes One-Design-Boot, das von der Firma J/Boats (USA) entwickelt und seit 2012 vertrieben wird.

Bedingt durch das geringe Gesamtgewicht, hat es auch bei wenig Wind gute Gleiteigenschaften. Die J/70 besitzt ein jeweils aus Carbon hergestelltes Rigg sowie einen ausfahrbaren Bugspriet, an dem auf Raumschotkursen ein Gennaker gefahren wird. Bedingt durch das im Vergleich zur Bootslänge große und übersichtlich gestaltete Cockpit von 3,35 Metern Länge, eignet sich das Boot sehr gut für Regatten. Das Boot hat eine kleine Kajüte. An einer kleinen Halterung am Heck lässt sich ein Außenbordmotor anbringen. Der tiefgehende Wulstkiel lässt sich aufholen, sodass sich das Boot auch ohne Kran einfach auf einer Slipbahn zu Wasser bringen lässt.

Regatten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die J/70-Klasse hat seit der Neueinführung 2012 international eine rasante Entwicklung hinter sich.

Zurzeit (Stand 2016) wird sie sowohl bei der Deutschen Segel-Bundesliga, als auch in der Sailing Champions League eingesetzt. Durch die immer größer werdende Beliebtheit bilden sich inzwischen neben den Europa- und Weltmeisterschaften auch bei anderen Segelveranstaltungen immer größere J/70-Felder.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. J/70: Classes & Equipment. In: International Sailing Federation. Abgerufen am 20. Oktober 2016 (englisch).