Jack Nance

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jack Nance (* 21. Dezember 1943 in Boston, Massachusetts; † 30. Dezember 1996 in Pasadena, Kalifornien; eigentlich Marvin John Nance) war ein US-amerikanischer Film- und Fernsehschauspieler, der vor allem durch seine Zusammenarbeit mit David Lynch bekannt wurde.

Jack Nance hatte bereits Bühnenerfahrung, als er 1970 seine erste Rolle im Film Fools übernahm. Seine erste Hauptrolle bescherte ihm David Lynch, der ihn in seinem überaus bizarren Film Eraserhead (1977) besetzte. Danach spielte er nur noch in einem bedeutenden Film eine tragende Rolle, und zwar in Barbet Schroeder's Barfly von 1987.

1984 arbeitete er wieder mit Lynch, in dessen (kommerziellem) Flop Dune - Der Wüstenplanet (1984). 1986 arbeiteten beide erneut zusammen: In Blue Velvet ist Nance als Gangster Paul zu sehen. 1990 spielte er die Rolle des Pete Martell in der Kultserie Das Geheimnis von Twin Peaks (Twin Peaks). Obwohl es in der Serie nur zwei Hauptfiguren, aber zahlreiche weitere Charaktere gab, hinterließ Nance einen bleibenden Eindruck, vielleicht weil er den ersten Satz in der Serie sagt und die "schönste Leiche der Fernsehgeschichte" findet.

Es folgten Auftritte in Wild at Heart als der Verrückte 00Spool, und in Lost Highway als Phil. Nance war in erster Ehe mit Catherine E. Coulson verheiratet, die in Twin Peaks in der Rolle der Log Lady zu sehen war. Seine zweite Frau Kelly Jean Van Dyke, die Tochter von Jerry Van Dyke, beging im November 1991 Selbstmord. Kurz nach den Dreharbeiten zu Lost Highway wurde Jack Nance bei einer Schlägerei vor einem Donut-Shop in Los Angeles von zwei Männern schwer am Kopf verletzt. Wenig später wurde er tot in seiner Wohnung aufgefunden. Bei der Autopsie wurde ein starkes Trauma diagnostiziert.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]