Jerry Van Dyke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jerry Van Dyke (1994)

Jerry Van Dyke (* 27. Juli 1931 in Danville, Illinois; † 5. Januar 2018 in Malvern, Arkansas[1]) war ein US-amerikanischer Komiker und Filmschauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Van Dyke gab sein Debüt in The Dick Van Dyke Show mit mehreren Gastauftritten als Rob Petries Bruder, Stacey. Er spielte länger in mehreren Fernsehserien mit, am längsten in der Serie Mit Herz und Scherz (Originaltitel: Coach), bei der er zwischen 1989 und 1997 in 199 Folgen die Rolle des Assistant Coach Luther Horatio Van Dam spielte. Für diese Rolle wurde er viermal für den Emmy in der Kategorie Outstanding Supporting Actor in a Comedy Series nominiert. Andere längere Engagements hatte er bei den Serien Yes, Dear, Teen Angel, Accidental Family und My Mother the Car.

Jerry Van Dykes älterer Bruder ist der Komiker und Schauspieler Dick.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962: The Ed Sullivan Show (Fernsehserie, 2 Folgen)
  • 1962–1965: The Dick Van Dyke Show (Fernsehserie, 4 Folgen)
  • 1963: Vater ist nicht verheiratet (The Courtship of Eddie’s Father)
  • 1963: Im Paradies ist der Teufel los (Palm Springs Weekend)
  • 1963: MacLintock (McLintock!)
  • 1964: Perry Mason (Fernsehserie, Folge 7x23)
  • 1965: Andy Griffith Show (The Andy Griffith Show, Fernsehserie, Folge 5x32)
  • 1965: Love and Kisses
  • 1965–1966: My Mother the Car (Fernsehserie, 30 Folgen)
  • 1967–1968: Sandys Abenteuer (Accidental Family, Fernsehserie, 16 Folgen)
  • 1969: Angel in My Pocket
  • 1970: Headmaster (Fernsehserie, 14 Folgen)
  • 1972–1973: Mary Tyler Moore (The Mary Tyler Moore Show, Fernsehserie, 2 Folgen)
  • 1973: The New Dick van Dyke Show (Fernsehserie, Folge 2x23)
  • 1976: Junge Schicksale (ABC Afterschool Specials, Fernsehserie, Folge 4x04)
  • 1978, 1981: Fantasy Island (Fernsehserie, 2 Folgen)
  • 1979: 13 Queens Boulevard (Fernsehserie, 9 Folgen)
  • 1982: Love Boat (The Love Boat, Fernsehserie, Folge 6x06)
  • 1986: Fresno (Miniserie, 5 Folgen)
  • 1987: W.A.R.: Women Against Rape
  • 1988: Run If You Can! …oder Du bist das nächste Opfer (Run…If You Can!)
  • 1989–1997: Mit Herz und Scherz (Coach, Fernsehserie, 199 Folgen)
  • 1992: Kidnapping der Nervensägen (To Grandmother’s House We Go, Fernsehfilm)
  • 1997: Grace (Grace Under Fire, Fernsehserie, Folge 4x19 Tod in Vegas)
  • 1997: Drew Carey Show (The Drew Carey Show, Fernsehserie, Folge 2x18)
  • 1997: Annabelle und die fliegenden Rentiere (Annabelle’s Wish, Sprechrolle)
  • 1997–1998: Bezaubernder Dschinni (You Wish, Fernsehserie, 10 Folgen)
  • 1998: Teen Angel (Fernsehserie, 6 Folgen)
  • 1998: Die neue Addams Familie (The New Addams Family, Fernsehserie, Folge 1x01)
  • 1999: Diagnose: Mord (Diagnosis: Murder, Fernsehserie, Folge 7x02)
  • 2001–2005: Yes, Dear (Fernsehserie, 7 Folgen)
  • 2004: The District – Einsatz in Washington (The District, Fernsehserie, Folge 4x18)
  • 2004: The Dick Van Dyke Show Revisited (Fernsehfilm)
  • 2008: My Name Is Earl (Fernsehserie, Folge 4x04 Im Geiste von Van Gogh)
  • 2010–2015: The Middle (Fernsehserie, 8 Folgen)
  • 2011: Raising Hope (Fernsehserie, Folge 1x18 Don Juan für Jung und Alt)
  • 2011: Moon Ring
  • 2013: The Millers (Fernsehserie, Folge 1x10)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jerry Van Dyke Dead at 86