Jahrhunderthochwasser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel wurde zur Löschung vorgeschlagen.

Falls Du Autor des Artikels bist, lies Dir bitte durch, was ein Löschantrag bedeutet, und entferne diesen Hinweis nicht.
Zur Löschdiskussion

Begründung: Der Begriff ist nicht enzyklopädisch, nicht belegt und nicht wissenschaftlich. --Zollwurf (Diskussion) 15:31, 18. Jul. 2021 (CEST)
Dieser Artikel wurde zum Export in das RegiowikiAT angemeldet. -- -- K@rl 3 G ist jetzt angesagt 17:29, 19. Jul. 2021 (CEST)
Donaufluten in Höhe Passau

Unter 100-jährliches Hochwasser, Jahrhundert-Hochwasser oder Jahrhundertflut versteht man die Pegelhöhe (HW100 = Wasserstand bei einem 100-jährlichen Hochwasser) oder Abflussmenge (auch 100-jährlicher Abfluss, kurz HQ100 genannt) eines Gewässers, die im statistischen Mittel einmal alle 100 Jahre erreicht oder überschritten wird.[1] Anders ausgedrückt gibt es pro Jahr eine 1-prozentige Wahrscheinlichkeit eines solchen Hochwassers.[2]

Statistischer Aussagewert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Da es sich um einen Mittelwert handelt, kann ein Jahrhunderthochwasser jedoch auch mehrmals in hundert Jahren auftreten oder jahrhundertelang ausbleiben. Auf Grund verschiedener statistischer Verfahren besteht außerdem nicht immer volle Einigkeit über die zeitliche Einordnung verschiedener Hochwasserereignisse. Durch die Kürze der Aufzeichnungen von Durchflüssen entsteht auch eine große Varianz der Werte.

Diese Problematik könnte infolge langfristiger Trends durch den Klimawandel und die dadurch eventuell steigenden Häufungen von extremen Wetterlagen verschärft werden. Für Jahrhundertfluten in Küstengebieten ist, dem Sonderbericht des Weltklimarats über die Ozeane und Kryosphäre (2019) zufolge, damit zu rechnen, dass das, was heute eine Jahrhundertflut ist, um 2100 in niedrigen Breitengraden jährlich auftreten wird.[3]

Anwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Wert ist relevant für Maßnahmen der Hochwasservorsorge und des Hochwasserschutzes, wo er zur Dimensionierung von hochwasserrelevanten Anlagen wie Dämmen und Brücken dient.

Umgangssprachlich bezeichnet ein Jahrhunderthochwasser eine schwere Hochwasserkatastrophe.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kommt ein 100-jährliches Hochwasser wirklich nur alle 100 Jahre? lebensader-donau.de
  2. Nevada Division of Water Planning: Dictionary. (PDF) Technical Water, Water Quality, Environmental, and Water-Related Terms. In: Webseite des US-Bundesstaats Nevada (http://water.nv.gov). Nevada Division of Water Planning, S. 226, abgerufen am 22. Juli 2021 (englisch, siehe One Hundred-Year Flood).
  3. Michael Oppenheimer, Bruce C. Glavovic u. a.: Sea Level Rise and Implications for Low-Lying Islands, Coasts and Communities. In: Hans-Otto Pörtner, D.C. Roberts, Valérie Masson-Delmotte, P. Zhai, M. Tignor, E. Poloczanska, K. Mintenbeck, A. Alegría, M. Nicolai, A. Okem, J. Petzold, B. Rama, N.M. Weyer (Hrsg.): IPCC Special Report on the Ocean and Cryosphere in a Changing Climate. 2019, 4.2.3.4 Changes in Extreme Sea Level events (ipcc.ch).