Jamaal Tinsley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Jamaal Lee Tinsley
Jamaal Tinsley (2006)
Spielerinformationen
Geburtstag 28. Februar 1978
Geburtsort Brooklyn, Vereinigte Staaten
Größe 191 cm
Position Point Guard
College Iowa State University
NBA Draft 2001, 27. Pick, Vancouver Grizzlies
Vereine als Aktiver
2001-2009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Indiana Pacers
2009-2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Memphis Grizzlies
000002011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles D-Fenders (D-League)
2011-2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Utah Jazz

Jamaal Lee Tinsley (* 28. Februar 1978 in Brooklyn, New York), ist ein US-amerikanischer Basketballspieler, der zuletzt für die Utah Jazz aktiv war.

Kindheit und Jugend[Bearbeiten]

Tinsley wuchs in Brooklyn, New York auf und besuchte dort seine erste Highschool, die er allerdings bereits nach wenigen Wochen wieder verlassen musste. Seine Mutter schickte ihn daraufhin zu seiner Schwester nach Cleveland, wo er nach wenigen Monaten im Zuge einiger Gang-Streitereien angeschossen wurde. Daraufhin kehrte er nach New York zurück und verbringt die meiste Zeit auf den Freiplätzen der Stadt und reiste mit seinem AAU-Team Brooklyn USA zu verschiedenen Turnieren entlang der Ostküste. Bei diesen Turnieren traf er unter anderem auf Stephon Marbury und Rafer Alston.

College[Bearbeiten]

Tinsley hatte keinen Highschool-Abschluss und wechselte deswegen an das Mount San Jacinto Community College nach Kalifornien. Dort benötigte er keinen Abschluss. Im zweiten Jahr dort wurde er zum "State Player of the Year" gewählt und hatte anschließend einige Angebote an richtige Colleges zu wechseln.

Er entschied sich für die Iowa State University. In seinem letzten Jahr dort, der Saison 2000/2001, wurde er zum Spieler des Jahres in der Big 12 Conference gewählt. Mit seinem Team schied er aber bereits in der ersten Runde des NCAA-Tournaments überraschend gegen die Hampton University aus.

NBA[Bearbeiten]

Tinsley wurde im NBA-Draft 2001 an 27. Stelle von den Indiana Pacers gewählt. Dort spielte er in seinen ersten beiden Jahren unter Head Coach Isiah Thomas als Starting Point Guard. Für seine Leistungen im ersten NBA-Jahr wurde er in das NBA All-Rookie Second Team berufen. Unter dem neuen Cheftrainer Rick Carlisle wurde Tinsley in der Saison 2003/04 durch Kenny Anderson und Anthony Johnson ersetzt, konnte aber eine Verletzungspause dieser beiden dazu nutzen sich wieder in die Anfangsfünf zu spielen. Mit seinem Team erreichte er 2004 das Finale der Eastern Conference. 2004-05 hatte Tinsley sein erfolgreichstes Jahr und erzielte für Indiana 15,4 Punkte, 4,0 Rebounds, 6,4 Assists und 2,0 Steals pro Spiel.

In den folgenden Jahren plagte sich Tinsley mit mehreren Verletzungen herum und fiel beim Team letztlich in Ungnade. Im Vorfeld der Saison 2008/09 wurde Tinsley von den Indiana Pacers informiert, dass er in der kommenden Saison weder mit dem Team trainieren, noch spielen dürfe. Die Spielergewerkschaft klagte gegen diese Vorgehensweise. Im Sommer 2009 wurde Tinsley von den Pacers schließlich entlassen.

Im November 2009 wurde Tinsley von den Memphis Grizzlies verpflichtet, sein Vertrag wurde nach der Saison aber nicht verlängert.

Im November 2011 wurde Tinsley vom NBDL-Team, den Los Angeles D-Fenders, verpflichtet.

Im Dezember 2011 unterschrieb Tinsley einen Einjahrvertrag bei den Utah Jazz. Bei den Jazz kam Tinsley überwiegend als Ersatz von der Bank. Im Sommer 2012 wurde die Option auf eine Vertragsverlängerung um ein Jahr gezogen, so dass Tinsley auch für die Saison 2012-13 im Kader der Jazz bleibt.[1]

Für die Saison 2013-14 erhielt Tinsley zunächst keinen neuen Vertrag. Nachdem sich der startende Point Guard Trey Burke eine Verletzung zuzog, entschlossen sich die Jazz den Vertrag von Tinsley zu verlängern. Nach 8 Spielen für die Jazz wurde Tinsley jedoch überraschend entlassen.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jazz officially pick up Tinsley's Option
  2. Jazz waives Guard Jamaal Tinsley

Weblinks[Bearbeiten]