James Gaffigan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

James Gaffigan (* 1979 in New York City) ist ein amerikanischer Dirigent und Chefdirigent des Luzerner Sinfonieorchesters.

James Gaffigan besuchte sowohl das New England Conservatory of Music und die Shepherd School of Music der Rice University in Houston. Dort erwarb er seinen Abschluss als Dirigent. Darüber hinaus studierte er an der American Academy of Conducting des Aspen Music Festival and School und war Conducting Fellow beim Music Center in Tanglewood.

Zunächst war er von 2003 bis 2006 als Assistent von Franz Welser-Möst beim Cleveland Orchestra. Von 2009 bis 2012 war er als Dirigent beim San Francisco Symphony Orchestra tätig, wo er als Assistent von Michael Tilson Thomas wirkte.

Nachdem er 2004 den internationalen Dirigentenwettbewerb Sir Georg Solti gewonnen hatte, war er international gefragt.

James Gaffigan lebt in Luzern.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]