Jan Jacobsz Bal Huydecoper van Wieringen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Jan Jacobsz Bal, genannt Huydecoper (* 1541 in Amsterdam; † 26. April 1624) ist der Stammherr der aristokratischen Familie Huydecoper van Maarsseveen.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er wurde als Sohn des Jacob Andriesz Bal (* 1510) und der Machteld Geurtsdr van Beuningen geboren. Jan Jacob Bal hatte den Namen der Großmutter mütterlicherseits angenommen. Dessen Sohn Jan Andriesz Bal war Jan Jacobs Vater. Jan Jacobs Bal verehelichte sich mit Lijsbeth Gerritsdr van Gemen (1566–1652). Dieser Ehe entstammte der bedeutende Regent Joan Huydecoper (I) van Maarsseveen.

Im Jahre 1566 hatte die protestantisch gesinnte Gemeinschaft der Großhandelskaufleute um Jan Jacobsz Bal, Jacobsz Reael, Dirk Jansz Graeff, Adriaan Pauw und Cornelis Hooft die gesellschaftliche Führung innerhalb der Stadt Amsterdam übernommen um diese nach der Alteratie im Jahre 1578 auch in politischem Sinne innezuhaben.[1] Jan Jacobsz Bal war bis zu seinem Sterbejahr in der Amsterdamer Stadtregierung,[2] war Vroedschap, Schepen und Ratsherr gewesen.[3] Im Jahre 1580 wurde er zum Oberst der Bürgergarde ernannt. Weitere Ämter waren die eines „Heemraads“ von Nieuwer-Amstel und der „Bewindhebberschaft“ über die Magellaense compagnie. 1602 wurde er mit 12.000 Gulden Anteilhaber an der Niederländischen Ostindien-Kompanie. Er verfügte über ein Vermögen von 170.000 Gulden. Gleich seinem Vater erstand Jan Jacobsz Bal großen Grundbesitz an der Vecht. Im Jahre 1608 kaufte er auch das Landhaus De Gouden Hoeff, welches sein Sohn im Jahre 1628 zum Landsitz Goudestein ausbauen ließ.[4] Von 1604 bis 1624 stand er auch in Besitz des Landhauses Cromwijck.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Google Buchsuche: Through the keyhole: Dutch child-rearing practices in the 17th and 18th century. Von Benjamin Roberts
  2. Tijdschrift Macht en Elite.Uitgegeven door de Stichting Macht en Elite. Redactie Joost van Steenis en Tom de Booij: 10 portretten van voorouders uit de 16e en 17e eeuw van de 5 proefpersonen. Archiviert vom Original am 1. März 2014; abgerufen am 25. Juni 2014 (niederländisch).
  3. Historische Geslachtswapens: Wappenabbildung und Kurzbeschreibung von Jan Jacobsz Bal
  4. Buitenplaats Goudestein (Memento des Originals vom 16. September 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.buitenplaatseninnederland.nl
  5. Cromwijck