Janet Jones

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Janet Jones

Janet Marie Jones (* 10. Januar 1961 in Bridgeton, Missouri) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Janet Jones wurde 1961 in Bridgeton, Missouri geboren. Im Jahr 1984 lernte sie den ehemaligen kanadischen Eishockeyspieler Wayne Gretzky bei der Fernsehshow Dance Fever kennen.[1] Nach den ersten öffentlichen Rendez-vous, fand im Juli 1988 die von großem Medieninteresse verfolgte Hochzeitsfeier in Edmonton statt.[2] Die beiden sind Eltern von fünf Kindern (drei Söhne, zwei Töchter). Jones älteste Tochter Paulina (* 1988) arbeitet als Model und Pop-Sängerin und trat nebenbei in mehreren Filmen als Schauspielerin auf.[3]

Jones trat am Anfang als Tänzerin in Filmen wie Staying Alive, sowie in der Fernsehshow Dance Fever auf.[4] Anschließend kamen Rollen als Polizistin Kate in Police Academy 5 – Auftrag Miami Beach (1988) oder als Pitcher in der Baseball-Filmkomödie Eine Klasse für sich (1992) neben Geena Davis, Madonna und Tom Hanks. Jones hatte 1997 einen Gastauftritt in der kurzlebigen Fernsehserie Die Schattenkrieger. Im Jahr 2006 stand sie als Elaine Holden in Alpha Dog – Tödliche Freundschaften und als Sherry in Two Tickets to Paradise vor der Kamera.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Power Couples: Athletes And Celebrities. Sports Illustrated, archiviert vom Original am 10. Juni 2009; abgerufen am 24. Januar 2012 (englisch).
  2. Jessica Morrison: Wayne Gretzky: Greatness on Ice 2011, S. 66
  3. Gretzky's daughter pursues singing, acting career. ESPN, 14. August 2006, abgerufen am 24. Januar 2012 (englisch).
  4. Janet Jones Biography (1961- ). filmreferences.com, abgerufen am 22. April 2013 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Janet Jones – Sammlung von Bildern