Japan Cup (Pferderennen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Japan Cup (jap. ジャパンカップ, japankappu) ist das höchstdotierte Galopprennen Asiens.

An dem Gruppe I-Flachrennen sind 3-jährige und ältere Vollblüter startberechtigt. Der Japan Cup findet seit 1981 auf dem "Tokyo Racecourse" (engl. für jap. Tōkyō Keibajō, dt. Pferderennbahn Tokio) in Fuchu, einer Vorstadt von Tokio in der Präfektur Tokio über 2400 Meter auf Turf (Gras) statt. Ausrichter ist das Nippon Chūō Keibakai (engl. JRA).

Die Ausschüttung beträgt ¥521 Millionen Yen (ca. 6,7 Millionen $), das ist deutlich weniger als der Dubai World Cup (2000M, Kunstbelag) aber vergleichbar mit den 6 Mio A$ des längeren Melbourne Cup (3200M, Turf) und etwas mehr als das mit 4 Mio€ lukrativste europäische Rennen Prix de l’Arc de Triomphe (2.400M, Turf).

Üblicherweise nennt man es das drittlukrativste Rennen der Welt[1], aber das hängt von den Wechselkursen ab.

1995 gewann der deutsche Hengst Lando.

Der Streckenrekord von 2:12 wurde 2002 vom europäischen Pferd Falbrav aufgestellt, das unter Frankie Dettori als einziger Sieger unter 2:20 blieb.

Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr
Sieger
Land
Alter
Jockey
Trainer
Besitzer
Zeit
1981 Mairzy Doates Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 5 Cash Asmussen John Fulton Arno Schefler 2:25.3
1982 Half Iced Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3 Don MacBeth Stanley M. Hough Bertram R. Firestone 2:27.1
1983 Stanerra Irland (Insel)Irischer Freistaat/Nordirland Irland 5 Brian Rouse Frank Dunne Frank Dunne 2:27.6
1984 Katsuragi Ace JapanJapan Japan 4 Katsuichi Nishiura Kazumi Domon Ichizo Node 2:26.3
1985 Symboli Rudolf JapanJapan Japan 4 Yukio Okabe Yuji Nohira Symboli Bokujo 2:28.8
1986 Jupiter Island Irland (Insel)Irischer Freistaat/Nordirland Irland 7 Pat Eddery Clive Brittain Marquess of Tavistock 2:25.0
1987 Le Glorieux FrankreichFrankreich Frankreich 3 Alain Lequeux Robert Collet Sieglinde Wolf 2:24.9
1988 Pay the Butler Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 4 Chris McCarron Robert J. Frankel Edmund A. Gann 2:25.5
1989 Horlicks NeuseelandNeuseeland Neuseeland 6 Lance O’Sullivan Dave O’Sullivan Graham de Gruchy 2:22.2
1990 Better Loosen Up AustralienAustralien Australien 5 Michael Clarke David Hayes Gabe Farrah, et al. 2:23.2
1991 Golden Pheasant Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 5 Gary Stevens Charles Whittingham McNall / Gretzky 2:24.7
1992 Tokai Teio JapanJapan Japan 4 Yukio Okabe Shoichi Matsumoto Masanori Uchimura 2:24.6
1993 Legacy World JapanJapan Japan 4 Hiroshi Kawachi Hideyuki Mori Horse Tajima Co. 2:24.4
1994 Marvelous Crown JapanJapan Japan 4 Katsumi Minai Makoto Osawa Sadao Sasahara 2:23.6
1995 Lando DeutschlandDeutschland Deutschland 5 Michael Roberts Heinz Jentzsch Gestüt Haus Ittlingen 2:24.6
1996 Singspiel Irland (Insel)Irischer Freistaat/Nordirland Irland 4 Frankie Dettori Michael Stoute Sheikh Mohammed 2:23.8
1997 Pilsudski Irland (Insel)Irischer Freistaat/Nordirland Irland 5 Michael Kinane Michael Stoute Lord Weinstock 2:25.8
1998 El Condor Pasa Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3 Masayoshi Ebina Yoshitaka Ninomiya Takashi Watanabe 2:25.9
1999 Special Week JapanJapan Japan 4 Yutaka Take Toshiaki Shirai Hiroyoshi Usuda 2:25.5
2000 T M Opera O JapanJapan Japan 4 Ryuji Wada Ichizo Iwamoto Masatsugu Takezono 2:26.1
2001 Jungle Pocket JapanJapan Japan 3 Olivier Peslier Sakae Watanabe Yomoji Saito 2:23.8
2002 Falbrav[Anm 1] Irland (Insel)Irischer Freistaat/Nordirland Irland 4 Frankie Dettori Luciano d'Auria Scuderia Rencati 2:12.2
2003 Tap Dance City Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 6 Tetsuzo Sato Shozo Sasaki Yushun Horse Syndicate 2:28.7
2004 Zenno Rob Roy JapanJapan Japan 4 Olivier Peslier Kazuo Fujisawa Shinobu Oosako 2:24.2
2005 Alkaased Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 5 Frankie Dettori Luca Cumani Michael Charlton 2:22.1
2006 Deep Impact JapanJapan Japan 4 Yutaka Take Yasuo Ikee Kaneko Makoto Holdings Co. 2:25.1
2007 Admire Moon JapanJapan Japan 4 Yasunari Iwata Hiroyoshi Matsuda Darley Japan Farm Co. Ltd. 2:24.7
2008 Screen Hero JapanJapan Japan 4 Mirco Demuro Yuichi Shikato Teruya Yoshida 2:25.5
2009 Vodka JapanJapan Japan 5 Christophe Lemaire Katsuhiko Sumii Yuzo Tanimizu 2:22.4
2010 Rose Kingdom[Anm 2] JapanJapan Japan 3 Yutaka Take Kojiro Hashiguchi Sunday Racing 2:25.2
2011 Buena Vista JapanJapan Japan 5 Yasunari Iwata Hiroyoshi Matsuda Sunday Racing Co Ltd 2:24.2
2012 Gentildonna JapanJapan Japan 3 Yasunari Iwata Sei Ishizaka Sunday Racing Co Ltd 2:23.1
2013 Gentildonna JapanJapan Japan 4 Ryan Moore Sei Ishizaka Sunday Racing Co Ltd 2:26.1
2014 Epiphaneia JapanJapan Japan 4 Christophe Soumillon Katsuhiko Sumii U Carrot Farm 2:23.1
2015 Shonan Pandora JapanJapan Japan 4 Kenichi Ikezoe Tomokazu Takano Tetsuhide Kunimoto 2:24.7
2016 Kitasan Black JapanJapan Japan 4 Yutaka Take Hisashi Shimizu Ono Shoji 2:25.8
2017 Cheval Grand JapanJapan Japan 5 Hugh Bowman Yasuo Tomomichi Kazuhiro Sasaki 2:23.7
  1. 2002 wurde das Rennen auf dem Nakayama Racecourse über 2200 m gelaufen.
  2. Rose Kingdom beendete das Rennen als Zweiter, wurde aber durch die Disqualifikation von Buena Vista zum Sieger erklärt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. anddownthestretch...

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Japan Cup (Pferderennen) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien