Jaraguá do Sul

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Município de Jaraguá do Sul
Jaraguá do Sul
Blick auf die Stadt vom Berg Boa Vista
Blick auf die Stadt vom Berg Boa Vista
Jaraguá do Sul (Brasilien)
Red pog.svg
Koordinaten 26° 29′ S, 49° 4′ WKoordinaten: 26° 29′ S, 49° 4′ W
Lage des Munizips in Santa Catarina
Lage des Munizips in Santa Catarina
Symbole
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Gründung 25. Juli 1876 (Erstansiedlung);
26. März 1934 (Stadtrechte)Vorlage:Infobox Ort in Brasilien/Wartung
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Santa Catarina
Região intermediária Joinville (seit 2017)
Região imediata Joinville (seit 2017)
Höhe 30 m
Klima subtropisch, Cfa
Fläche 529,4 km²
Einwohner 143.123 (2010[1])
Dichte 270,3 Ew./km²
Schätzung 174.158 (1. Juli 2018[2])
Gemeindecode IBGE: 4208906
Website portal.jaraguadosul.com.br (brasilianisches Portugiesisch)
Politik
Stadtpräfekt Antidio Aleixo Lunelli[3] (2017–2020)
Partei Movimento Democrático Brasileiro (MDB)
Wirtschaft
BIP 6.631.987 Tsd. R$
40.504 R$ pro Kopf
(2015)
HDI 0,803 (sehr hoch) (2010)

Jaraguá do Sul, amtlich portugiesisch Município de Jaraguá do Sul, ist mit 2018 geschätzten rund 174.000 Einwohnern eine mittelgroße Stadt des Bundesstaates Santa Catarina im Süden Brasiliens. Sie ist vor allem in ökonomischer Hinsicht von Bedeutung. Große dort ansässige Unternehmen sind die Eletromotores WEG, die 1961 unter anderem von einem Deutschen gegründet wurde, sowie Duas Rodas und die Textilfabrik Malwee, die durch den Parque Malwee und seine Hallenfußball-Mannschaft bekannt ist.

Das Schützenfest, das 1989 ins Leben gerufen wurde, hat zum Ziel, die deutschen Traditionen in der Stadt zu erhalten. Es fand bis vor wenigen Jahren im Oktober statt, wurde aber dann wegen Überschneidung mit dem Oktoberfest in Blumenau in den November verlegt. Das Schützenfest wird durch alle der 23 dort ansässigen Schützenvereine organisiert, wobei Baependi der größte Verein ist. Es verbindet die Tradition der hauptsächlich deutschen und italienischen Einwanderer um das 19. Jahrhundert mit ihrer früheren Heimat. Die getragene Tracht ist meist dem Stil dieser Zeit nachempfunden. Einheimische Blaskapellen und Brauereien vervollständigen das Bild.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jaraguá do Sul – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IBGE: Jaraguá do Sul – Panorama. Abgerufen am 5. Oktober 2018 (brasilianisches Portugiesisch).
  2. IBGE: Estimativas da população residente no Brasil e unidades da federação com data de referência em 1° de julho de 2018. (PDF; 2,6 MB) In: ibge.gov.br. 2018, abgerufen am 5. Oktober 2018 (brasilianisches Portugiesisch).
  3. Antidio Lunelli 15 (Prefeito). In: com.br. Eleições 2016, abgerufen am 5. Oktober 2018 (brasilianisches Portugiesisch).