Jayro Bustamante

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jayro Bustamante bei der Berlinale 2017

Jayro Bustamante (* 1977 in Guatemala) ist ein guatemaltekischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Produzent. Bustamante, Sohn einer Ärztin, lebte bis zu seinem 14. Lebensjahr in den Hochplateaus von Guatemala.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bustamante studierte zunächst Kommunikation an der Universidad de San Carlos de Guatemala in Guatemala-Stadt. Im Anschluss arbeitete er bei der international tätigen Agentur Ogilvy & Mather als Regisseur für Werbespots. Danach studierte Bustamanta Regie am Conservatoire Libre du Cinéma Français in Paris und Drehbuch am Centro Sperimentale di Cinematografia in Rom.

Im Jahr 2009 gründete Bustamante gemeinsam mit Marina Peralta die Produktionsfirma La Casa de Producción in Panajachel, Guatemala, welche die meisten seiner Filme bislang produzierte.[2]

Erste internationale Aufmerksamkeit erlangte Bustamante vor allem durch seinen Kurzfilm Cuando sea grande (dt. Übersetzung: "Wenn ich erwachsen bin"), der unter anderem 2012 auf der Alpinale zu sehen war.[3]

Bustamante war mit seinem jüngsten Film Ixcanul (2015) im Wettbewerb der 65. Berlinale vertreten. Er ist damit der erste guatemaltekische Regisseur, der zum Berlinale-Wettbewerb eingeladen wurde.[4] Ixcanul wurde im Rahmen der 65. Berlinale als "Spielfilm, der neue Perspektiven eröffnet" mit dem Alfred-Bauer-Preis 2015 ausgezeichnet.[5] Auch erhielt der Film eine Nominierung für den Amnesty-Filmpreis der Berlinale.[6]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006: Todo es cuestion de trapos (Kurzfilm)
  • 2009: Usted
  • 2010: Au détour des murs, les visages d’une cité (Dokumentarfilm)
  • 2011: Cuando sea grande (Kurzfilm)
  • 2014: El escuadron de la muerte (in Produktion)
  • 2015: Ixcanul
  • 2019: Temblores
  • 2019: La Llorona

Einladungen zu Filmfestivals und -messen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auswahl[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jayro Bustamante – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Interview mit Cineuropa. Cineuropa.org, abgerufen am 12. Februar 2015.
  2. Internetseite von La Casa de Producción, abgerufen am 12. Februar 2015
  3. Archivseiten der Alpinale, abgerufen am 12. Februar 2015 (Memento des Originals vom 12. Februar 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.alpinale.at
  4. Filmdatanblatt zu Ixcanul. Internationale Filmfestspiele Berlin, abgerufen am 11. Februar 2015.
  5. Information auf berlinale.de, abgerufen am 19. Februar 2015
  6. 16 Berlinale-Filme für Amnesty-Filmpreis nominiert. Amnesty International, abgerufen am 11. Februar 2015.
  7. Internetseite von Cinergia (spanisch), abgerufen am 12. Februar 2015