Jennifer Donnelly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jennifer Donnelly (2010)

Jennifer Donnelly (* 1963 in Port Chester, New York) ist eine US-amerikanische Schriftstellerin deutsch-irischer Abstammung.

Leben und Leistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie studierte Englische Literatur und Geschichte an der Universität Rochester im Staat New York und graduierte Magna cum laude. Während eines mehrjährigen Aufenthalts in London entstand ihr Buch „Die Teerose“. Für ihr Werk „Das Licht des Nordens“ erhielt sie im Jahre 2003 die Carnegie Medal und den Los Angeles Times Book Prize in der Kategorie „Young Adult Fiction“.

Jennifer Donnelly lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter im Hudson Valley im Staat New York.

Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In ihrem zweiten Roman Das Licht des Nordens (2003) integriert Donnelly die wahre Begebenheit um den Mord an Grace Brown am Big Moose Lake in eine Erzählung aus der Sicht der sechzehnjährigen Halbwaisen Mattie Gokey, der die Ermordete vor ihrer Tötung Briefe zur Vernichtung anvertraut, in denen dunkle Geheimnisse enthüllt werden.

Bibliographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Jennifer Donnelly – Sammlung von Bildern