Jlloyd Samuel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jlloyd Samuel
Jlloyd Samuel 2.png
Personalia
Name Jlloyd Tafari Samuel
Geburtstag 29. März 1981
Geburtsort San FernandoTrinidad und Tobago
Größe 180 cm
Position linker Verteidiger
Junioren
Jahre Station
Senrab FC
West Ham United
Charlton Athletic
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1998–2007 Aston Villa 116 (11)
2001–2002 → FC Gillingham (Leihe) 8 (0)
2007–2011 Bolton Wanderers 71 (0)
2011 → Cardiff City (Leihe) 6 (0)
2012–2014 Esteghlal Teheran 59 (4)
2014–2015 Paykan Teheran 27 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2009 Trinidad und Tobago 2 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Jlloyd Samuel (* 29. März 1981 in San Fernando, Trinidad und Tobago; † 15. Mai 2018 in High Legh, Cheshire[1]) war ein Fußballspieler aus Trinidad und Tobago. Er spielte zuletzt für Paykan Teheran. Sein Vorname wird „Jay-Lloyd“ ausgesprochen.[2]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samuel begann seine Karriere in der Kinderabteilung von Charlton Athletic, ehe er bei Aston Villa einen Vertrag unterschrieb. Als Jugendlicher spielte er für Senrab FC und West Ham United mit Profis wie Paul Konchesky, Bobby Zamora oder Fitz Hall. Der Verteidiger gab sein Pflichtspieldebüt für Aston Villa im September 1999 im League Cup gegen Chester City, das 5:0 für die Villans endete. Samuel wurde von 2001 bis 2002 an FC Gillingham ausgeliehen. 2002–2007 stand er bei Aston Villa unter Vertrag. Danach war er bei den Bolton Wanderers angestellt. Seine größte Schwäche war seine Nervosität, die von den meisten seiner Trainer, unter anderem David O’Leary, kritisiert wurde. Im Jahr 2006 wollte Samuel für sein Geburtsland Trinidad & Tobago an der Fußball-WM in Deutschland teilnehmen, konnte aber die Bedingungen der FIFA nicht erfüllen.

Nach anhaltenden Verletzungsunterbrechungen wurde der Vertrag bei den Bolton Wanderers nach der Spielzeit 2010/11 nicht verlängert.[3] Auf der Suche nach einem neuen Verein absolvierte er einen Teil der Vorbereitung bei Leeds United[4], wo er jedoch aufgrund einer weiteren Verletzung keinen Profivertrag erhielt.

Im Januar 2012 unterschrieb er einen Vertrag bei Esteghlal Teheran. Im Juni 2014 wechselte er zu Paykan Teheran.[5] Im Juli 2015 beendete er seine aktive Karriere.

Im Mai 2018 kam Samuel bei einem Autounfall in Cheshire im Nordwesten Englands ums Leben.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Jlloyd Samuel, former Aston Villa and Bolton defender, dies in car crash. In: The Guardian. 15. Mai 2018, abgerufen am 16. Mai 2018 (englisch).
  2. Aston Villa squad guide. BBC News, 13. Mai 2000, abgerufen am 16. Mai 2018 (englisch).
  3. New deal for Blake. In: The Bolton News. Abgerufen am 16. Mai 2018 (englisch).
  4. Trialist trio in united squad at Rochdale. Leeds United Football Club, 19. Juli 2011, archiviert vom Original am 29. September 2012; abgerufen am 16. Mai 2018 (englisch).
  5. Player Profile – Jlloyd Tafari Samuel. In: Socawarriors.net. Abgerufen am 16. Mai 2018 (englisch).