Joane

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Joane
Wappen Karte
Das Wappen fehlt noch
Joane (Portugal)
Joane
Basisdaten
Region: Norte
Unterregion: Ave
Distrikt: Braga
Concelho: Vila Nova de Famalicão
Koordinaten: 41° 26′ N, 8° 25′ WKoordinaten: 41° 26′ N, 8° 25′ W
Einwohner: 8076 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 7,32 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 1103 Einwohner pro km²
Postleitzahl: 4770-202
Politik
Bürgermeister: António José Oliveira
Adresse der Gemeindeverwaltung: Junta de Freguesia de Joane
Rua Dr. Bernardino Machado, n.º 176
4770-202 Joane
Webseite: www.jf-joane.pt

Joane ist eine Freguesia (dt: Gemeinde) und Vila (dt: Kleinstadt) im Norden Portugals.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstmals offiziell erwähnt wurde Joane im Jahr 1065. Der Ortsname geht weit zurück auf ein Landgut aus römischer Zeit, der hiesigen Villa rustica des Großgrundbesitzers Joannem.

Am 3. Juli 1986 wurde Joane zur Kleinstadt (Vila) erhoben. [3]

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Joane gehört zum Kreis (Concelho) von Vila Nova de Famalicão im Distrikt Braga, besitzt eine Fläche von 7,3 km² und hat 8076 Einwohner (Stand 30. Juni 2011)[1].

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • FrankreichFrankreich Léognan, Frankreich (seit 1997)
  • BrasilienBrasilien Paulista, Brasilien (Kooperationsabkommen seit 2000) [4]

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 1930 gegründete Fußballverein Grupo Desportivo de Joane trägt seine Heimspiele im 3.500 Zuschauer fassenden Estádio de Barreiros aus. Der Verein spielt in der Saison 2013/14 in der Spielgruppe Série B der Dritten Liga Portugals, dem Campeonato Nacional de Seniores.

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nuno Melo (* 1966), konservativer Politiker

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. Geschichtsseite der Website der Gemeindeverwaltung, abgerufen am 10. Dezember 2013
  4. Gemeindewebsite, abgerufen am 10. Dezember 2013