Jodeci

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jodeci ist eine US-amerikanische Soul/R&B-Band, die seit 1990 besteht. Mitglieder sind die Brüder Cedric Hailey (* 2. September 1969) und Joel Hailey (* 10. Juni 1971) sowie die Brüder DeVante Swing (* 24. September 1969) und Dalvin DeGrate (* 23. Juli 1971). Nach drei erfolgreichen Alben haben sich die Hailey-Brüder 1996 losgesagt um als K-Ci & JoJo aufzutreten. Offiziell wurde Jodeci nie aufgelöst.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1991 Forever My Lady 18
(83 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. Mai 1991
1993 Diary of a Mad Band 3
(36 Wo.)
Erstveröffentlichung: 21. Dezember 1993
1995 The Show, the After Party, the Hotel 4
(10 Wo.)
2
(46 Wo.)
Erstveröffentlichung: 18. Juli 1995
2015 The Past, The Present, The Future 23
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 31. März 2015

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2005 Back to the Future: The Very Best of 27
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. Juni 2005

Weitere Alben:

  • 2006: The Millennium Collection: The Best of
  • 2008: Playlist Your Way

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1991 Forever My Lady
Forever My Lady
25
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. August 1991
Stay
Forever My Lady
41
(18 Wo.)
Erstveröffentlichung: 3. Dezember 1991
1992 Come and Talk to Me
Forever My Lady
11
(28 Wo.)
Erstveröffentlichung: 10. März 1992
I'm Still Waiting
Forever My Lady
85
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. August 1992
1993 Cherish
Fried Green Tomatoes (O.S.T.)
56
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: Januar 1993
Let's Go Through the Motions
Who's the Man? (O.S.T.)
65
(12 Wo.)
Erstveröffentlichung: April 1993
Lately
Uptown MTV Unplugged
4
(24 Wo.)
Erstveröffentlichung: Juni 1993
Cry for You
Diary of a Mad Band
20
(4 Wo.)
15
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 23. November 1993
1994 Feenin'
Diary of a Mad Band
18
(3 Wo.)
25
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 8. März 1994
1995 Freek'n You
The Show, the After Party, the Hotel
17
(7 Wo.)
14
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. Mai 1995
Love U 4 Life
The Show, the After Party, the Hotel
23
(5 Wo.)
31
(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 31. Oktober 1995
1996 Get on Up
The Show, the After Party, the Hotel
20
(2 Wo.)
22
(18 Wo.)
Erstveröffentlichung: 11. Januar 1996

Weitere Singles:

  • 1991: Gotta Love
  • 1994: What About Us
  • 2014: Nobody Wins (feat. B.o.B)
  • 2015: Every Moment

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Chartquellen: UK US