Joe Penny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Joe Penny – Aufnahme aus dem Marina High School-Jahrbuch 1972

Joseph Edward „Joe“ Penny, Jr. (* 24. Juni 1956 in London, England) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine bekannteste Rolle ist die des Privatdetektivs Nick Ryder in der Serie Trio mit vier Fäusten (1983–1986). An diesen Erfolg konnte er mit der Rolle des Ermittlers Jake Styles in der Serie Jake und McCabe – Durch dick und dünn (1987–1992) anknüpfen.

Penny ist italienisch-britischer Herkunft. Als Sohn eines US Air Force Piloten und späteren Schuldirektors wuchs er in verschiedenen Bundesstaaten der Vereinigten Staaten auf. Mit 18 erhielt er ein Football-Stipendium, entschloss sich aber, Schauspieler zu werden. Er war unter anderem Schüler von Lee Strasberg und trat anfangs in kleinen Theatern auf.

1977 erhielt er seine erste Fernsehrolle in The Nancy Drew Mysteries. Ein erster Durchbruch erfolgte 1981 mit der Serie The Gangster Chronicles, in der er den Gangster Bugsy Siegel spielte. Eine Kinoversion entstand unter dem Titel Gangster Wars.

Penny hatte Gastauftritte in vielen Fernsehserien wie Lou Grant, Matlock, Diagnose: Mord, Boomtown oder Die Sopranos und drehte mehr als 40 Fernseh- und einige Kinofilme. Im Jahr 2001 moderierte er mit Alexandra Cousteau, der Enkelin von Jacques-Yves Cousteau, 65 Folgen der Wissenschaftsserie Scope. Seit 2004 steht er für die erfolgreichen Jane Doe Mystery Movies des Hallmark Channel vor der Kamera.

Penny, der auch Rockmusik macht und eigene Songs schreibt, lebt in Los Angeles.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1978: CHiPs (Fernsehserie, Folge 1x22, Der Neue/Flashback)
  • 1979: Lee Toshido, der Samurai
  • 1981: The Gangster Chronicles
  • 1983–1986: Trio mit vier Fäusten (Riptide)
  • 1987–1992: Jake und McCabe – Durch dick und dünn (Jake and the Fatman)
  • 1987: Tödliche Umarmung (Blood Vows)
  • 1988: Das Flüstern des Todes (Whisperkill)
  • 1994: Dem Terror ausgeliefert (Terror in the Night)
  • 1997: Revanche - Jetzt erst recht (Family of Cops: Breach of Faith)
  • 1998: Diagnose Mord: Der neue Partner (Diagnosis Murder: The Last Resort)
  • 1999: Das Prophetenspiel (The Prophet’s Game)
  • 1999: Bittersweet – Engel der Vergeltung (Bittersweet)
  • 2000: Die Sopranos (Bust-Out, Folge: Mit dem Rücken zur Wand)
  • 2001: The Red Phone: Der Anschlag (Manhunt)
  • 2001: Special Unit AT 13 (Fernsehserie)
  • 2004: Jane Doe: Vanishing Act
  • 2005: Nemesis – Der Angriff (Fernsehserie)
  • 2005: Jane Doe: Now You See It, Now You Don’t
  • 2005: Jane Doe: Till Death Do Us Part
  • 2005: Jane Doe: The Wrong Face
  • 2006: Jane Doe: Yes, I Remember It Well
  • 2006: Jane Doe: The Harder They Fall
  • 2007: Gargoyles – Monster aus Stein (Reign of the Gargoyles)
  • 2008: CSI: Miami (Fernsehserie, Folge 7x06)
  • 2009–2010: Cold Case – Kein Opfer ist je vergessen (Fernsehserie, zwei Episoden)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]