Johann-Heinrich Ahlers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Johann-Heinrich Ahlers, 2013

Johann-Heinrich (Jan) Ahlers (* 12. März 1955 in Holte, Landkreis Nienburg/Weser) ist ein deutscher Politiker (CDU) und Mitglied des Niedersächsischen Landtags.

Leben und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seiner Schulzeit absolvierte Ahlers eine landwirtschaftliche Lehre, u. a. auf einem Lehrhof in Klein Ringmar bei Bassum. Seit 1973 ist er Polizeibeamter, zunächst bei der Polizei Bremen und ab 1988 bei der Polizei Niedersachsen. Nach dem Besuch der Polizeischule in Bremen und einigen Jahren Einzeldiensterfahrung studierte er an der Hochschule für öffentliche Verwaltung. Ab 1988 versah er seinen Dienst in Nienburg/Weser.

Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1991 bis 2001 war Ahlers Ratsherr und von 1996 bis 2001 ehrenamtlicher Bürgermeister der Samtgemeinde Marklohe. Von 1996 bis 2011 gehörte er dem Kreistag des Landkreises Nienburg an; von 2001 bis 2011 war er stellvertretender Landrat. Seit 2003 ist er als direkt gewählter Abgeordneter des Landtagswahlkreises Nienburg-Nord Mitglied des Niedersächsischen Landtags. Ahlers hat angekündigt, bei der Wahl zum 18. Niedersächsischen Landtag nicht wieder anzutreten.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Personen & Positionen. In: Rundblick. Politikjournal für Niedersachsen. Band 2017, Nr. 35, 22. Februar 2017, S. 8.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]