Johann Eberle (Politiker)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Johann Eberle (* 30. Juli 1879 in Wolfsheim; † 2. Februar 1932 ebenda) war ein hessischer Politiker (DDP, RDP) und ehemaliger Abgeordneter des Landtags des Volksstaates Hessen in der Weimarer Republik.

Johann Eberle war der Sohn des Gemeinderechners Peter Eberle und dessen Frau Margarethe geborene Klippel. Er war mit Henriette geborene Stritter verheiratet und evangelischer Konfession.

Johann Eberle übernahm die elterliche Landwirtschaft, arbeitete als Gemeinderechner und als Bürgermeister in Wolfsheim und war seit 1910 Mitglied der hessischen Landwirtschaftskammer.

1924 bis 1931 gehörte er dem hessischen Landtag an.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hans Georg Ruppel, Birgit Groß: Hessische Abgeordnete 1820–1933. Biographische Nachweise für die Landstände des Großherzogtums Hessen (2. Kammer) und den Landtag des Volksstaates Hessen (= Darmstädter Archivschriften. Bd. 5). Verlag des Historischen Vereins für Hessen, Darmstadt 1980, ISBN 3-922316-14-X, S. 91.