Johanna Summer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Johanna Summer (* 1995 als Johanna Summerer in Plauen) ist eine deutsche Jazzmusikerin (Piano, Komposition).

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Summer begann im Alter von sieben Jahren mit klassischem Klavierunterricht. Sie trat zunächst bei Schulkonzerten des Plauener Lessing-Gymnasiums oder in der Band Futur, einer kleinen Besetzung der Kinderbigband des Vogtlandkonservatoriums, auf; sie war mehrmalige Preisträgerin beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ und „Jugend jazzt“. Seit 2013 studierte sie an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden Jazzpiano.

Summer erarbeitete sich im Anfang 2016 gegründeten Trio (mit Tobias Fröhlich, Bass, und Jan-Einar Groh, Drums) schnell einen eigenen, klar strukturierten Sound. Im Dezember 2017 erschien ihr Debütalbum Juvenile bei recordJet. 2018/2019 gehört sie zum Bundesjazzorchester, in dem sie bereits mit Randy Brecker aufgetreten ist. In dem Programm When Pop Meets Jazz tritt sie zusammen mit Sänger Atrin Madani auf.

Summer kam mit ihrem Trio unter die Finalisten beim Biberacher Jazzpreis 2018; im selben Jahr gewann sie den „Jungen Münchner Jazzpreis“.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eine kleine Sensation