Johannes Kuhn (Theologe, 1924)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Johannes Kuhn (* 21. April 1924 in Plauen) ist ein deutscher evangelischer Theologe und war Fernsehpfarrer bei ARD und ZDF.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kuhn erlernte das Bäckerhandwerk und entging im Februar 1945 als freiwilliges Mitglied der Flieger-HJ nur knapp dem Luftangriff auf die Stadt Dresden. Seine Kriegs- und Nachkriegszeiterfahrungen weckten in ihm den Wunsch, Pfarrer zu werden. So studierte er Evangelische Theologie in Barmen, Göttingen und Basel. Nach seiner Tätigkeit als Gemeinde- und Jugendpfarrer in Bremerhaven kam er 1961 nach Stuttgart und wirkte dort bis zu seiner Pensionierung 1989 im Dienst der Evangelischen Landeskirche in Württemberg als Landespfarrer für Rundfunk. Bekannt wurde Kuhn mit seinen Morgen-Andachten im Hörfunk des Süddeutschen Rundfunks, 1967/68 als Quizmaster der biblischen ARD-Fernsehreihe Die Reise nach Jerusalem[1] und von 1978 bis 1984 beim ZDF durch die Fernsehreihe Pfarrer Johannes Kuhn antwortet,[2] ein Sendeformat, das er von Adolf Sommerauer übernahm. Von 1979 bis 1997 war er Kolumnist von Sonntag Aktuell.[3]

Kuhn ist Autor von Erzählungen, Hörspielen, Sachbüchern, Funk-Features, Fernsehfilmdrehbüchern und verfasste zahlreiche journalistische Arbeiten.

Er ist verheiratet mit Henriette Kuhn. Das Paar hat vier Kinder und wohnt in Leinfelden-Echterdingen.[4]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kuhn erhielt 1989 das Bundesverdienstkreuz I. Klasse und 1997 die Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • als Hrsg. mit Ottheinrich Knödler: Stationen des Lebens. Erfahrungen des Glaubens. Quell Verlag, Stuttgart 1981, ISBN 978-3-791823065 (Beiträge wurden im Süddeutschen Rundfunk Stuttgart als Evangelische Morgenfeier gesendet).
  • Freude an der Kirche. Quell Verlag, Stuttgart 1987, ISBN 978-3-7918-2602-8.
  • Heilsame Begegnungen: Gotteserfahrungen im Alten und Neuen Testament. Quell Verlag, Stuttgart 1991, ISBN 978-3-791822631.
  • So war’s – mein Leben: biographische Notizen. Quell Verlag, Stuttgart 1996, ISBN 978-3-791819945.
  • Mein Leben. Biographische Notizen von Johannes Kuhn. Kaufmann, Lahr 2005, ISBN 978-3-780650283.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Reise nach Jerusalem: Fernsehserie 1967–1968, fernsehserien.de, abgerufen am 7. Juli 2015.
  2. Pfarrer Kuhn antwortet: Fernsehserie 1978–1984, fernsehserien.de, abgerufen am 7. Juli 2015.
  3. Johannes Kuhn wird am 21. April 85 Jahre alt@1@2Vorlage:Toter Link/www.elk-wue.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., elk-wue.de, Meldung vom 15. April 2009.
  4. Johannes Kuhn – Der Fernsehpfarrer nimmt jeden Tag als Geschenk (Memento vom 24. September 2015 im Internet Archive), schwaebische-post.de, Meldung vom 20. April 2004.