John D. Kraus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fachbücher von John D. Kraus

John Daniel Kraus (* 28. Juni 1910 in Ann Arbor; † 18. Juli 2004 in Delaware (Ohio)) war ein US-amerikanischer Physiker.

Kraus studierte Physik an der University of Michigan. Er erfand die Winkelreflektorantenne, die er zum Patent anmeldete[1] und erfand danach die Helixantenne. Ab 1946 unterrichtete er an der Ohio State University. 1954 wurde er IEEE Fellow und 1972 Mitglied der National Academy of Engineering. Im Jahr 1985 war er Preisträger der IEEE Edison Medal.

Er war seit 1941 mit Alice Nelson Kraus verheiratet. Das Paar hatte zwei Söhne. Sein Vater war der Mineraloge und Kristallograph Edward H. Kraus.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. US-Patent 2.270.314