John Lloyd (Fernsehproduzent)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Hardress Wilfred Lloyd, CBE (* 30. September 1951 in Dover) ist ein britischer Autor, Radio- und Fernsehproduzent.

Karriere[Bearbeiten]

Zusammenarbeit mit Douglas Adams[Bearbeiten]

Lloyd studierte an der Universität Cambridge, wo er sich mit Douglas Adams anfreundete. Beide teilten sich später eine Wohnung. Zusammen schrieben sie zwei Episoden für die Zeichentrickserie Doctor Snuggles, die fünfte und sechste Episode des Hörspiels Per Anhalter durch die Galaxis sowie zwei Bücher, Der Sinn des Labenz und Der tiefere Sinn des Labenz. Lloyd und Adams hatten zusammen ein Science-Fiction-Filmprojekt entwickelt, das auf dem Guinness-Buch der Rekorde basieren sollte; durch den Tod von Adams 2001 wurde es nie verwirklicht.

Radio- und Fernsehproduzent[Bearbeiten]

Lloyd arbeitete zwischen 1974 und 1978 als Produzent beim Radio der BBC, und war danach als Fernsehproduzent sowohl bei der BBC als auch bei ITV beschäftigt. Dort produzierte er unter anderem die Satire-Serie Spitting Image sowie Blackadder von und mit Rowan Atkinson. Er war Co-Produzent der Fernsehverfilmung von Per Anhalter durch die Galaxis und produziert seit 2003 die Serie QI Quite Interesting mit Stephen Fry und Alan Davies.

Bücher (Auszug)[Bearbeiten]

  • Not! The Nine O'Clock News
  • Der Sinn des Labenz (1983, mit Douglas Adams)
  • Der tiefere Sinn des Labenz (1990, mit Douglas Adams)
  • Spitting Image
  • Blackadder: The Whole Damn Dynasty 1485–1917 (2000, mit Richard Curtis und Rowan Atkinson)

Fernsehen (Auszug)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]