John Savidan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Savidan (John William „Billy“ Savidan; * 1902 in Auckland; † 8. November 1991) war ein neuseeländischer Langstreckenläufer.

Bei den British Empire Games 1930 in Hamilton siegte er über sechs Meilen.

1932 wurde er bei den Olympischen Spielen in Los Angeles jeweils Vierter über 5000 m und 10.000 m.

Siebenmal wurde er Neuseeländischer Meister über drei Meilen (1927–1929, 1932–1934, 1937) und sechsmal im Crosslauf (1927–1929, 1931, 1933, 1935).

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 5000 m: 14:49,6 min, 5. August 1932, Los Angeles
  • 10.000 m: 31:09,0 min, 31. Juli 1932, Los Angeles

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]